[ - Collapse All ]
Beugehaft  

Beu|ge|haft, die (Rechtsspr.): Haft, bes. zur Erzwingung einer verweigerten Eidesleistung od. Zeugenaussage.
Beugehaft  

Beu|ge|haft, die
Beugehaft  

Beu|ge|haft, die (Rechtsspr.): Haft, bes. zur Erzwingung einer verweigerten Eidesleistung od. Zeugenaussage.
Beugehaft  

n.
<f.; -; unz.> Haft, durch die jmd. zu einer Zeugenaussage, einem Offenbarungseid o.Ä. gezwungen werden soll; jmdn. vorübergehend in ~ nehmen
['Beu·ge·haft]