[ - Collapse All ]
Beule  

Beu|le, die; -, -n [mhd. biule, ahd. būlla, urspr. = Schwellung; Aufgeblasenes, verw. mit ↑ Beutel ]:

1.durch Stoß, Schlag o. Ä. entstandene deutliche Anschwellung des Gewebes: eine schmerzhafte, eiternde B. an der Stirn haben.


2.durch Stoß, Aufprall o. Ä. hervorgerufene Vorwölbung od. Vertiefung an einem Gegenstand: der Wagen hat eine B. bekommen; eine B. im Kotflügel ausklopfen; die Kanne hat eine B., ist voller -n.
Beule  

Beu|le, die; -, -n
Beule  


1. Anschwellung, Schwellung; (ugs.): Horn; (österr. ugs.): Dippel, Tippel; (landsch.): Brausche, Brüsche; (Med.): Geschwulst; (schles.): Knutsche.

2. Einbeulung, Einbuchtung; (ugs.): Eindellung; (landsch.): Delle.

[Beule]
[Beulen]
Beule  

Beu|le, die; -, -n [mhd. biule, ahd. būlla, urspr. = Schwellung; Aufgeblasenes, verw. mit ↑ Beutel]:

1.durch Stoß, Schlag o. Ä. entstandene deutliche Anschwellung des Gewebes: eine schmerzhafte, eiternde B. an der Stirn haben.


2.durch Stoß, Aufprall o. Ä. hervorgerufene Vorwölbung od. Vertiefung an einem Gegenstand: der Wagen hat eine B. bekommen; eine B. im Kotflügel ausklopfen; die Kanne hat eine B., ist voller -n.
Beule  

Abdruck, Beule, Delle, konkav, Vertiefung
[Abdruck, Delle, konkav, Vertiefung]
Beule  

n.
<f. 19> durch Stoß od. Schlag entstandene Wölbung nach außen, Ausbuchtung; Schwellung, Vorwölbung der Haut; Auswuchs; sich eine ~ fallen, schlagen; ein Kessel, Topf voller ~n; eine ~ am Kopf, an der Stirn; ~ im Hosenknie
['Beu·le]
[Beulen]