[ - Collapse All ]
bevorrechtigen  

be|vor|rech|ti|gen <sw. V.; hat> [für älteres: bevorrechten]: durch Gewähren besonderer Rechte bevorzugen, privilegieren: einzelne Personen, Gruppen b.; eine bevorrechtigte Straße (Verkehrsw.; Vorfahrtsstraße).
bevorrechtigen  

be|vor|rech|ti|gen <sw. V.; hat> [für älteres: bevorrechten]: durch Gewähren besonderer Rechte bevorzugen, privilegieren: einzelne Personen, Gruppen b.; eine bevorrechtigte Straße (Verkehrsw.; Vorfahrtsstraße).
bevorrechtigen  

[sw.V.; hat] [für älteres: bevorrechten]: durch Gewähren besonderer Rechte bevorzugen, privilegieren: einzelne Personen, Gruppen b.; eine bevorrechtigte Straße (Verkehrsw.; Vorfahrtsstraße).
bevorrechtigen  

v.
<V.t.; hat> jmdn. ~ bevorzugen, jmdm. besondere Rechte zugestehen;
[be'vor·rech·ten,be'vor·rech·ti·gen]
[bevorrechtige, bevorrechtigst, bevorrechtigt, bevorrechtigen, bevorrechtigte, bevorrechtigtest, bevorrechtigten, bevorrechtigtet, bevorrechtigest, bevorrechtiget, bevorrechtig, bevorrechtigt, bevorrechtigend, bevorrechten, rechte bevor, rechtest bevor, rechtet bevor, rechten bevor, rechtete bevor, rechtetest bevor, rechteten bevor, rechtetet bevor, recht bevor, bevorgerechtet, bevorrechtend]