[ - Collapse All ]
bewachsen  

be|wạch|sen <st. V.; hat>: wachsend bedecken: Moos bewuchs den Felsen; <meist im 2. Part.:> das Grundstück ist von Unkraut, mit Schilf bewachsen; der dicht bewachsene Boden.
bewachsen  

be|wạch|sen
bewachsen  

be|wạch|sen <st. V.; hat>: wachsend bedecken: Moos bewuchs den Felsen; <meist im 2. Part.:> das Grundstück ist von Unkraut, mit Schilf bewachsen; der dicht bewachsene Boden.
bewachsen  

[st.V.; hat]: wachsend bedecken: Moos bewuchs den Felsen; [meist im 2.Part.:] das Grundstück ist von Unkraut, mit Schilf bewachsen; der dicht bewachsene Boden.
bewachsen  

v.
<[-ks-] V.t. 272; hat> bedecken, überziehen (mit Pflanzen); Efeu bewächst eine Mauer; das Grundstück war von Gras u. Unkraut ~; die Laube war ganz von Rosen, von wildem Wein ~; mit Efeu ~e Mauer
[be'wach·sen]
[bewachse, bewächst, bewachsen, bewachst, bewuchs, bewuchst, bewuchsen, bewachsest, bewachset, bewüchse, bewüchsest, bewüchsen, bewüchset, bewachs, bewachsend]