[ - Collapse All ]
bewirken  

be|wịr|ken <sw. V.; hat> [mhd. bewirken = umfassen; die heutige Bed. seit dem 18. Jh.]: verursachen, (als Wirkung) hervorbringen, veranlassen, hervorrufen, herbeiführen: eine Änderung b.; er, sein Eingreifen bewirkte, dass sich manches änderte; ein Tiefdruckgebiet bewirkte lang anhaltende Regenfälle.
bewirken  

be|wịr|ken
bewirken  

auslösen, bedingen, entstehen lassen, erzeugen, heraufbeschwören, herbeiführen, hervorbringen, hervorrufen, nach sich ziehen, schaffen, stiften, veranlassen, verursachen, zur Folge haben, zustande bringen; (geh.): zeitigen; (bildungsspr.): effizieren, evozieren, provozieren; (ugs.): ins Rollen bringen; (Fachspr.): induzieren.
[bewirken]
[bewirke, bewirkst, bewirkt, bewirkte, bewirktest, bewirkten, bewirktet, bewirkest, bewirket, bewirk, bewirkend]
bewirken  

be|wịr|ken <sw. V.; hat> [mhd. bewirken = umfassen; die heutige Bed. seit dem 18. Jh.]: verursachen, (als Wirkung) hervorbringen, veranlassen, hervorrufen, herbeiführen: eine Änderung b.; er, sein Eingreifen bewirkte, dass sich manches änderte; ein Tiefdruckgebiet bewirkte lang anhaltende Regenfälle.
bewirken  

[sw.V.; hat] [mhd. bewirken= umfassen; die heutige Bed. seit dem 18.Jh.]: verursachen, (als Wirkung) hervorbringen, veranlassen, hervorrufen, herbeiführen: eine Änderung b.; er, sein Eingreifen bewirkte, dass sich manches änderte; ein Tiefdruckgebiet bewirkte lang anhaltende Regenfälle.
bewirken  

ausführen, bewirken, durchführen, leisten, schmeißen (umgangssprachlich), zugange sein (umgangssprachlich)
[ausführen, durchführen, leisten, schmeißen, zugange sein]
bewirken  

v.
<V.t.; hat> zustande bringen, hervorbringen, hervorrufen, herbeiführen, veranlassen; Vitamin C bewirkt eine größere Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Erkältungen
[be'wir·ken]
[bewirke, bewirkst, bewirkt, bewirken, bewirkte, bewirktest, bewirkten, bewirktet, bewirkest, bewirket, bewirk, bewirkt, bewirkend]