[ - Collapse All ]
bezaubern  

be|zau|bern <sw. V.; hat> [mhd. bezoubern, ahd. bizoubarōn]: in Entzücken setzen u. für sich einnehmen, auf jmdn. einen Zauber, Reiz ausüben: jmdn. [durch etw.] b.; sie bezauberte alle durch ihre Liebenswürdigkeit, mit ihrem Gesang; er war bezaubert von ihrem Anblick.
bezaubern  

be|zau|bern
bezaubern  

bestricken, entzücken, faszinieren, hinreißen, verzaubern; (geh.): berücken, betören; (ugs.): bezirzen; (veraltet): charmieren.
[bezaubern]
[bezaubere, bezauberst, bezaubert, bezauberte, bezaubertest, bezauberten, bezaubertet, bezaubernd]
bezaubern  

be|zau|bern <sw. V.; hat> [mhd. bezoubern, ahd. bizoubarōn]: in Entzücken setzen u. für sich einnehmen, auf jmdn. einen Zauber, Reiz ausüben: jmdn. [durch etw.] b.; sie bezauberte alle durch ihre Liebenswürdigkeit, mit ihrem Gesang; er war bezaubert von ihrem Anblick.
bezaubern  

[sw.V.; hat] [mhd. bezoubern, ahd. bizoubaron]: in Entzücken setzen u. für sich einnehmen, auf jmdn. einen Zauber, Reiz ausüben: jmdn. [durch etw.] b.; sie bezauberte alle durch ihre Liebenswürdigkeit, mit ihrem Gesang; er war bezaubert von ihrem Anblick.
bezaubern  

bezaubern, verhexen, verzaubern
[verhexen, verzaubern]
bezaubern  

n.
<V.t.; hat> durch Zauber bannen; <fig.> einen Zauber ausüben auf, entzücken, begeistern; die Sprache dieser Dichtung bezaubert mich; sie hat uns alle durch ihren Liebreiz bezaubert; er ist von ihrer strahlenden Schönheit ganz bezaubert
[be'zau·bern]
[bezaubere, bezauberst, bezaubert, bezaubern, bezauberte, bezaubertest, bezauberten, bezaubertet, bezaubert, bezaubernd]