[ - Collapse All ]
beziehen  

be|zie|hen <unr. V.; hat> [mhd. beziehen = erreichen; über-, einziehen, ahd. biziuhan = über-, wegziehen]:

1.a)bespannen, überziehen: die Betten frisch b.; der Schirm wurde neu bezogen;

b)<b. + sich> sich bewölken: der Himmel hat sich [mit schwarzen Wolken] bezogen.



2.a)in etw. einziehen: eine neue Wohnung b.; er bezog die Universität (veraltet; begann zu studieren);

b)(Milit.) in eine bestimmte Stellung gehen: [einen] Posten, eine günstige Stellung b.; einen festen, klaren Standpunkt b. (sich zu eigen machen, einnehmen); in einer Diskussion Stellung b. (eine Meinung vertreten).



3. [aufgrund einer Bestellung] geliefert bekommen, zugestellt bekommen, erhalten: eine Zeitung im Abonnement, durch die Post b.; Waren von verschiedenen Firmen b.; sein Wissen aus Illustrierten b.; ein gutes Gehalt b. (regelmäßig ausbezahlt bekommen); eine Ohrfeige, Prügel b. (ugs.; bekommen); er bezog erstmals in einem Wettkampf eine Niederlage (unterlag erstmals).


4.a) <b. + sich> sich auf etw. berufen: ich beziehe mich auf Ihr Schreiben vom ...

b) jmdn., etw. betreffen: diese Kritik bezog sich nicht auf dich, auf deine Arbeit;

c)in Zusammenhang bringen; gedanklich verknüpfen; in Beziehung setzen: er bezieht immer alles auf sich.



5.(schweiz.) einfordern: Steuern b.
beziehen  


1. bespannen, überziehen; (bayr., österr.): tapezieren.

2. a) einziehen.

b) einnehmen.

3. bekommen, erhalten, geliefert/geschickt/zugestellt bekommen; (geh.): gesandt bekommen; (ugs.): kriegen.

4. a) angehen, betreffen, gelten.

b) in Beziehung setzen, in Zusammenhang bringen, verknüpfen.

[beziehen]
[beziehe, beziehst, bezieht, bezog, bezogst, bezogen, bezogt, beziehest, beziehet, bezöge, bezögest, bezögen, bezöget, bezieh, beziehend, Stellung beziehen]


1. bewölken, sich.

2. abheben, sich berufen, sich stützen, verweisen, zurückkommen; (bildungsspr.): rekurrieren; (Amtsspr., Kaufmannsspr.): Bezug nehmen.

[beziehen, sich]
[sich beziehen, beziehe, beziehst, bezieht, bezog, bezogst, bezogen, bezogt, beziehest, beziehet, bezöge, bezögest, bezögen, bezöget, bezieh, beziehend, beziehen sich]
beziehen  

be|zie|hen <unr. V.; hat> [mhd. beziehen = erreichen; über-, einziehen, ahd. biziuhan = über-, wegziehen]:

1.
a)bespannen, überziehen: die Betten frisch b.; der Schirm wurde neu bezogen;

b)<b. + sich> sich bewölken: der Himmel hat sich [mit schwarzen Wolken] bezogen.



2.
a)in etw. einziehen: eine neue Wohnung b.; er bezog die Universität (veraltet; begann zu studieren);

b)(Milit.) in eine bestimmte Stellung gehen: [einen] Posten, eine günstige Stellung b.; einen festen, klaren Standpunkt b. (sich zu eigen machen, einnehmen); in einer Diskussion Stellung b. (eine Meinung vertreten).



3. [aufgrund einer Bestellung] geliefert bekommen, zugestellt bekommen, erhalten: eine Zeitung im Abonnement, durch die Post b.; Waren von verschiedenen Firmen b.; sein Wissen aus Illustrierten b.; ein gutes Gehalt b. (regelmäßig ausbezahlt bekommen); eine Ohrfeige, Prügel b. (ugs.; bekommen); er bezog erstmals in einem Wettkampf eine Niederlage (unterlag erstmals).


4.
a) <b. + sich> sich auf etw. berufen: ich beziehe mich auf Ihr Schreiben vom ...

b) jmdn., etw. betreffen: diese Kritik bezog sich nicht auf dich, auf deine Arbeit;

c)in Zusammenhang bringen; gedanklich verknüpfen; in Beziehung setzen: er bezieht immer alles auf sich.



5.(schweiz.) einfordern: Steuern b.
beziehen  

[unr.V.; hat] [mhd. beziehen= erreichen; über-, einziehen, ahd. biziuhan= über-, wegziehen]: 1. a) bespannen, überziehen: die Betten frisch b.; der Schirm wurde neu bezogen; b) [b.+ sich] sich bewölken: der Himmel hat sich [mit schwarzen Wolken] bezogen. 2. a) in etw. einziehen: eine neue Wohnung b.; er bezog die Universität (veraltet; begann zu studieren); b) (Milit.) in eine bestimmte Stellung gehen: [einen] Posten, eine günstige Stellung b.; Ü einen festen, klaren Standpunkt b. (sich zu Eigen machen, einnehmen); in einer Diskussion Stellung b. (eine Meinung vertreten). 3. [aufgrund einer Bestellung] geliefert bekommen, zugestellt bekommen, erhalten: eine Zeitung im Abonnement, durch die Post b.; Waren von verschiedenen Firmen b.; sein Wissen aus Illustrierten b.; ein gutes Gehalt b. (regelmäßig ausbezahlt bekommen); eine Ohrfeige, Prügel b. (ugs.; bekommen); er bezog erstmals in einem Wettkampf eine Niederlage (unterlag erstmals). 4. a) [b.+ sich] sich auf etw. berufen: ich beziehe mich auf Ihr Schreiben vom...; b) jmdn., etw. betreffen: diese Kritik bezog sich nicht auf dich, auf deine Arbeit; c) in Zusammenhang bringen; gedanklich verknüpfen; in Beziehung setzen: er bezieht immer alles auf sich. 5. (schweiz.) einfordern: Steuern b.
beziehen  

(sich auf etwas) berufen, (sich auf etwas) beziehen
[berufen]
beziehen  

v.
<V. 287; hat>
I <V.t.>
1 mit einem Überzug versehen (Bett, Kissen); bespannen (bes. mit Saiten); einbeziehen in (Haus, Wohnung); erhalten, bekommen (bes. regelmäßig), geliefert bekommen
2 ;ein Gehalt ~; Polstermöbel neu ~; (einen) Posten ~ <Mil.> sich auf einem od. seinem Posten aufstellen; Prügel ~ <umg.> Quartier ~ Quartier nehmen; eine kleine Rente ~; ein Saiteninstrument, einen Tennisschläger ~; Steuern ~ <schweiz.> einfordern; die Universität ~ mit dem Studium an der U. beginnen;(die); Wache ~ <Mil.> auf Wache ziehen, den Wachtposten einnehmen; Waren ~; eine Zeitschrift monatlich ~
3 ;ein Bett frisch, neu ~
4 ~ auf in Beziehung setzen zu; diese Regel kann man nicht auf diesen Fall ~; etwas auf sich ~ etwas mit sich selbst in Verbindung bringen, sich durch etwas getroffen fühlen; diese Bemerkung brauchst du nicht auf dich zu ~; Waren aus dem Ausland ~; zu ~ durch alle Buchhandlungen; wir haben unsere Möbel von der Firma X bezogen
5 ;woher beziehst du deine Informationen?
II <V.refl.>
6 sich ~ sich (mit Wolken) bedecken(Himmel); sich ~ auf sich berufen auf, verweisen auf, anspielen auf; Beziehung haben zu; wir ~ uns auf Ihr Schreiben vom 10.1. und teilen Ihnen mit; seine Äußerung bezieht sich auf unser gestriges Gespräch; er bezog sich mit dieser Bemerkung auf einen bestimmten Vorfall
[be'zie·hen]
[beziehe, beziehst, bezieht, beziehen, bezog, bezogst, bezogen, bezogt, beziehest, beziehet, bezöge, bezögest, bezögen, bezöget, bezieh, bezogen, beziehend]