[ - Collapse All ]
Bezug  

Be|zug, der; -[e]s, Bezüge [vgl. mhd. bezoc = Unterfutter]:

1.a)etw., womit etw. bezogen, überzogen wird; Überzug: der B. des Kissens, der Polstermöbel; die Bezüge wechseln;

b)etw. (Saiten, Bogenhaare), womit etw. bespannt wird; Bespannung: den B. einer Geige, des Bogens erneuern.



2.a)<o. Pl.> das Beziehen (3) durch Kauf, Erwerb: der B. von Waren aus dem Ausland unterliegt den Zollbestimmungen;

b)das Beziehen: (2a): der B. des neuen Hauses.



3.<Pl., österr. auch im Sg.> Gehalt, Einkommen: das Parlament entscheidet heute über die Höhe der Bezüge der Abgeordneten in diesem Jahr.


4.Beziehung, (2), Zusammenhang; sachliche Verbindung, Verknüpftheit: etw. hat B. auf jmdn., etw.; den B. zu etw. herstellen;

*B. nehmen auf etw. (Amtsspr., Kaufmannsspr.; sich auf etw. beziehen): wir nehmen B., B. nehmend auf unser Schreiben vom ...; in B. auf jmdn., etw. (was jmdn., etw. betrifft, angeht; bezüglich; hinsichtlich): in B. auf den neuen Mitarbeiter hat sie nichts in Erfahrung bringen können; mit/unter B. auf etw. (Amtsspr., Kaufmannsspr.; Bezug nehmend auf etw.).
Bezug  

Be|zug der; -[e]s, Bezüge(österr. auch für Gehalt; vgl. Bezüge)
- in Bezug auf
- mit Bezug auf
- auf etwas Bezug haben, nehmen (sich auf etwas beziehen)
- Bezug nehmend od. bezugnehmend auf (mit Bezug auf)
Bezug  


1. a) Überzug; (schweiz.): Anzug; (südd., österr. ugs.): Zieche.

b) Bespannung.

2. Beziehung (2).

[Bezug]
[Bezuges, Bezugs, Bezuge, Bezüge, Bezügen]
Bezug  

Be|zug, der; -[e]s, Bezüge [vgl. mhd. bezoc = Unterfutter]:

1.
a)etw., womit etw. bezogen, überzogen wird; Überzug: der B. des Kissens, der Polstermöbel; die Bezüge wechseln;

b)etw. (Saiten, Bogenhaare), womit etw. bespannt wird; Bespannung: den B. einer Geige, des Bogens erneuern.



2.
a)<o. Pl.> das Beziehen (3) durch Kauf, Erwerb: der B. von Waren aus dem Ausland unterliegt den Zollbestimmungen;

b)das Beziehen: (2a)der B. des neuen Hauses.



3.<Pl., österr. auch im Sg.> Gehalt, Einkommen: das Parlament entscheidet heute über die Höhe der Bezüge der Abgeordneten in diesem Jahr.


4.Beziehung, (2)Zusammenhang; sachliche Verbindung, Verknüpftheit: etw. hat B. auf jmdn., etw.; den B. zu etw. herstellen;

*B. nehmen auf etw. (Amtsspr., Kaufmannsspr.; sich auf etw. beziehen): wir nehmen B., B. nehmend auf unser Schreiben vom ...; in B. auf jmdn., etw. (was jmdn., etw. betrifft, angeht; bezüglich; hinsichtlich): in B. auf den neuen Mitarbeiter hat sie nichts in Erfahrung bringen können; mit/unter B. auf etw. (Amtsspr., Kaufmannsspr.; Bezug nehmend auf etw.).
Bezug  

Beziehung, Bezug, Relation, Verbindung, Verhältnis, Zusammenhang
[Beziehung, Relation, Verbindung, Verhältnis, Zusammenhang]
bezug  

n.
<m. 1u>
1 <unz.> Bezugnahme; Hinsicht, Beziehung; das Beziehen (von Waren, Zeitungen usw.); das Einziehen (in Häuser, Wohnungen); auf etwas ~ nehmen auf etwas verweisen; ~nehmend auf den gestrigen Beschluss ...; bei ~ von mehr als 10 Stück; mit ~ auf unser Schreiben vom 10.1. teilen wir Ihnen mit; der Erst~ einer Wohnung
2 <zählb.> Überzug (für Betten, Polstermöbel usw.); die Bezüge der Betten waschen, wechseln; die Couch mit einem neuen ~ versehen; <nur Pl.> Einnahme, Gehalt; wie hoch sind Ihre Bezüge?
[Be'zug]
[Bezuges, Bezugs, Bezuge, Bezüge, Bezügen]n.
<künftig Großschreibung; in der Fügung> in ~/ Bezug auf bezüglich, betreffend, hinsichtlich; in ~/ Bezug auf die neue Stelle hat sie noch keine Nachricht erhalten; in ~/ Bezug auf die Lage war unser altes Haus schöner
[be'zug]
[bezuges, bezugs, bezuge, bezüge, bezügen]