[ - Collapse All ]
biesen  

bie|sen <sw. V.; hat> [mhd. bisen, ahd. bisōn = wild hin u. her springen]: (von Rindern, Pferden u. a.) von Biesfliegen geplagt sich wild gebärden.
biesen  

bie|sen <sw. V.; hat> [mhd. bisen, ahd. bisōn = wild hin u. her springen]: (von Rindern, Pferden u. a.) von Biesfliegen geplagt sich wild gebärden.
biesen  

[sw.V.; hat] [mhd. bisen, ahd. bison= wild hin u. her springen]: (von Rindern, Pferden u.a.) von Biesfliegen geplagt sich wild gebärden.
biesen  

v.
<V.i.; hat> Vieh biest wird toll, rennt hin u. her, wenn es von Biesfliegen od. -würmern geplagt wird; [<ahd. bison „voll Unruhe hin und her rennen“ <germ. *bis-, *biz- „aufgeregt einherstürmen“; Biese2]
['bie·sen]
[biese, biest, biesen, bieste, biestest, biesten, biestet, biesest, bieset, bies, gebiest, biesend]