[ - Collapse All ]
bigott  

bi|gọtt <fr.>: (abwertend)
a)Frömmigkeit zur Schau tragend, scheinheilig;

b)übertrieben glaubenseifrig
bigott  

bi|gọtt <Adj.> [frz. bigot, H. u.] (bildungsspr. abwertend):
a) engherzig fromm, von übertriebenem Glaubenseifer geprägt; frömmelnd: ein -er Mensch; -e Frömmigkeit;

b)scheinheilig: -es Gerede.
bigott  

bi|gọtt <franz.> (engherzig fromm; scheinheilig)
bigott  

a) frömmlerisch; (abwertend): frömmelnd.

b) heuchlerisch; (abwertend): falsch, scheinfromm, scheinheilig; (ugs. abwertend): katzenfreundlich; (veraltet): gleisnerisch.

[bigott]
[bigotter, bigotte, bigottes, bigotten, bigottem]
bigott  

bi|gọtt <Adj.> [frz. bigot, H. u.] (bildungsspr. abwertend):
a) engherzig fromm, von übertriebenem Glaubenseifer geprägt; frömmelnd: ein -er Mensch; -e Frömmigkeit;

b)scheinheilig: -es Gerede.
bigott  

Adj. [frz. bigot, H. u.] (bildungsspr. abwertend): a) engherzig fromm, von übertriebenem Glaubenseifer geprägt; frömmelnd: ein -er Mensch; -e Frömmigkeit; b) scheinheilig: -es Gerede.
bigott  

bigott, blindgläubig, engstirnig, frömmelnd
[blindgläubig, engstirnig, frömmelnd]
bigott  

adj.
<Adj.; -er, am -esten> blindgläubig, frömmelnd, scheinheilig [<frz. bigot „abergläubisch, fromm, buchstabengläubig“ <ags. bi got „bei Gott“]
[bi'gott]
[bigotter, bigotte, bigottes, bigotten, bigottem]