[ - Collapse All ]
Bildung,  

die; -, -en [mhd. bildunge, ahd. bildunga= Schöpfung; Bildnis, Gestalt]: 1. [o.Pl.] a) das Bilden (5), Erziehung: die B. der Jugend; mehr für die B. tun; b) das Gebildetsein; das Ausgebildetsein; erworbenes Allgemeinwissen: eine wissenschaftliche, künstlerische, humanistische B.; seine B. vervollständigen, vertiefen; eine umfassende B. besitzen; eine vorzügliche B. erhalten; ein Mann von B. (ein gebildeter Mann); das gehört zur allgemeinen B. (das sollte jeder Gebildete wissen); c) (seltener) gutes Benehmen: sie hat keine B. (weiß nicht, was sich schickt). 2. a) das Bilden (1 a); das Formen: die B. von Sätzen, Beispielen; b) das Bilden (2 a): die B. eines Kreises, eines Spaliers; c) das Bilden (2 b), Schaffung: die B. einer neuen Regierung; d) das Bilden (2 c): zur B. der öffentlichen Meinung beitragen. 3. das Sichbilden (3 b), Entstehung: die B. von Knospen, Kristallen, eines Sees; die B. von Ruß unterbinden, verhindern. 4. Form, Gestalt (4): die seltsamen, eigenartigen, fantastischen -en der Wolken; er war von der ebenmäßigen B. ihres Gesichts beeindruckt. 5. (Sprachw.) Gebildetes (bes. von jmdm. gebildetes Wort): -en auf -ung und -heit.