[ - Collapse All ]
billig  

bịl|lig <Adj.> [mhd. billich, ahd. billīh = recht, angemessen, gemäß, wohl zu ↑ Bild u. urspr. = passend, angemessen]:

1.niedrig im Preis; nicht teuer; für verhältnismäßig wenig Geld [zu haben]: -es Obst; -e Waren, Arbeitskräfte; ein erstaunlich -er (ugs.; niedriger) Preis; -e (ugs.; niedrige) Mieten; die Wohnung, das Essen ist b., könnte -er sein; dieses Buch ist nicht ganz b. (ziemlich teuer); gebrauchter Gasherd b. abzugeben; b. einkaufen; er ist noch mal b. davongekommen (ugs.; hat nur wenig Strafe od. Schelte bekommen).


2.(abwertend) a)von minderer Qualität: -er Ramsch; -en Schnaps trinken; sie trug ein -es Kleidchen;

b)vordergründig, einfallslos, geistlos o. ä. u. daher ohne die erhoffte Wirkung: eine -e Ausrede; ein -er Trick; das ist ein -er Trost.



3.(Rechtsspr., sonst veraltend) angemessen; berechtigt: ein -es Verlangen; man sollte sich nicht mehr als b. darüber aufregen; b. (gerecht) denken; b. denkende (rechtschaffene, redliche) Leute; der Richter entschied nach -em Ermessen.
billig  


1. erschwinglich, fast umsonst, günstig, herabgesetzt, nicht teuer, preisgünstig, preiswert, unter Preis; (ugs.): fast/halb geschenkt, für ein Butterbrot, für/um einen Pappenstiel, geschenkt, spottbillig; (veraltend): wohlfeil.

2. a) dürftig, minderwertig, schlecht, wertlos; (bildungsspr.): inferior; (abwertend): zweitklassig; (emotional): miserabel.

b) abgegriffen, abgeschmackt, banal, einfallslos, geistlos, inhaltsleer, nichtssagend, ohne Gehalt, schal, vordergründig; (bildungsspr.): substanzlos, trivial; (ugs.): abgedroschen; (abwertend): flach, hohl, leer, platt, seicht.

3. angebracht, angemessen, berechtigt, gebührend, gerecht, gerechtfertigt, in Ordnung, rechtmäßig, recht und billig; (bildungsspr.): adäquat.

[billig]
[billiger, billige, billiges, billigen, billigem, billigerer, billigere, billigeres, billigeren, billigerem, billigster, billigste, billigstes, billigsten, billigstem]
billig  

bịl|lig <Adj.> [mhd. billich, ahd. billīh = recht, angemessen, gemäß, wohl zu ↑ Bild u. urspr. = passend, angemessen]:

1.niedrig im Preis; nicht teuer; für verhältnismäßig wenig Geld [zu haben]: -es Obst; -e Waren, Arbeitskräfte; ein erstaunlich -er (ugs.; niedriger) Preis; -e (ugs.; niedrige) Mieten; die Wohnung, das Essen ist b., könnte -er sein; dieses Buch ist nicht ganz b. (ziemlich teuer); gebrauchter Gasherd b. abzugeben; b. einkaufen; er ist noch mal b. davongekommen (ugs.; hat nur wenig Strafe od. Schelte bekommen).


2.(abwertend)
a)von minderer Qualität: -er Ramsch; -en Schnaps trinken; sie trug ein -es Kleidchen;

b)vordergründig, einfallslos, geistlos o. ä. u. daher ohne die erhoffte Wirkung: eine -e Ausrede; ein -er Trick; das ist ein -er Trost.



3.(Rechtsspr., sonst veraltend) angemessen; berechtigt: ein -es Verlangen; man sollte sich nicht mehr als b. darüber aufregen; b. (gerecht) denken; b. denkende (rechtschaffene, redliche) Leute; der Richter entschied nach -em Ermessen.
billig  

Adj. [mhd. billich, ahd. billih= recht, angemessen, gemäß, wohl zu Bild u. urspr.= passend, angemessen]: 1. niedrig im Preis; nicht teuer; für verhältnismäßig wenig Geld [zu haben]: -es Obst; -e Waren, Arbeitskräfte; ein erstaunlich -er (ugs.; niedriger) Preis; -e (ugs.; niedrige) Mieten; die Wohnung, das Essen ist b., könnte -er sein; dieses Buch ist nicht ganz b. (ziemlich teuer); gebrauchter Gasherd b. abzugeben (Zeitungsanzeige); b. einkaufen; Ü er ist noch mal b. davongekommen (ugs.; hat nur wenig Strafe od. Schelte bekommen). 2. (abwertend) a) von minderer Qualität: -er Ramsch; -en Schnaps trinken; sie trug ein -es Kleidchen; b) vordergründig, einfallslos, geistlos o.ä. u. daher ohne die erhoffte Wirkung: eine -e Ausrede; ein -er Trick; das ist ein -er Trost. 3. (Rechtsspr., sonst veraltend) angemessen; berechtigt: ein -es Verlangen; man sollte sich nicht mehr als b. darüber aufregen; b. (gerecht) denken; b. denkende (rechtschaffene, redliche) Leute; der Richter entschied nach -em Ermessen.
billig  

billig, fair, gerecht, recht
[fair, gerecht, recht]
billig  

adj.
<Adj.> wohlfeil, preiswert, nicht teuer; gerecht, berechtigt, angemessen, vernünftig; minderwertig, dürftig; abgedroschen, nichts sagend; eine ~e Ausrede, Redensart; eine ~e Forderung; ein ~es Kleid; ein ~er Trost; ~e Waren; eine Ware ~ kaufen, verkaufen; hier kann man sehr ~ leben; dein Verlangen ist nur ~, ist nicht mehr als ~; → a. recht [<ahd. billich „ebenmäßig, angemessen, geziemend“; Bild; verwandt mit dem 2. Teil von Unbill, Weichbild]
['bil·lig]
[billiger, billige, billiges, billigen, billigem, billigerer, billigere, billigeres, billigeren, billigerem, billigster, billigste, billigstes, billigsten, billigstem]