[ - Collapse All ]
bimsen  

bịm|sen <sw. V.; hat>:

1. (veraltend) mit [dem] Bimsstein (2 b) abreiben, putzen, schleifen: gekalkte Tierhäute b.


2.(ugs.) prügeln: jmdn. b.


3.(ugs.) a)drillen: die Rekruten wurden tüchtig gebimst;

b)angestrengt übend lernen, pauken: [mit jmdm.] Vokabeln b.



4.(derb) koitieren.
bimsen  

bịm|sen (ugs. für schleifen, drillen; angestrengt lernen); du bimst
bimsen  

bịm|sen <sw. V.; hat>:

1. (veraltend) mit [dem] Bimsstein (2 b) abreiben, putzen, schleifen: gekalkte Tierhäute b.


2.(ugs.) prügeln: jmdn. b.


3.(ugs.)
a)drillen: die Rekruten wurden tüchtig gebimst;

b)angestrengt übend lernen, pauken: [mit jmdm.] Vokabeln b.



4.(derb) koitieren.
bimsen  

[sw.V.; hat]: 1. (veraltend) mit [dem] Bimsstein (2 b) abreiben, putzen, schleifen: gekalkte Tierhäute b. 2. (ugs.) prügeln: jmdn. b. 3. (ugs.) a) drillen: die Rekruten wurden tüchtig gebimst; b) angestrengt übend lernen, pauken: [mit jmdm.] Vokabeln b. 4. (derb) koitieren.
bimsen  

v.
<V.t.; hat> mit Bimsstein putzen, abreiben, schleifen; einen Wissensstoff ~ <fig.; umg.> sich mit einem W. plagen, ihn gründlich (auswendig) lernen; jmdn. ~ <umg.> scharf exerzieren, drillen, einpauken; Vokabeln ~ [Bimsstein]
['bim·sen]
[bimse, bimst, bimsen, bimste, bimstest, bimsten, bimstet, bimsest, bimset, bims, gebimst, bimsend]