[ - Collapse All ]
Binde  

Bịn|de, die; -, -n [mhd. binde, ahd. binta, eigtl. = Bindendes, zu ↑ binden ]:

1.a)(zu einer Rolle aufgewickelter) längerer Streifen aus Stoff zum Verbinden einer verletzten Körperstelle, eines verletzten Körperteils: er legte die elastische B. an; eine B. abnehmen;

b)Tuch, das als Schutz vor die erkrankten Augen gebunden od. bei Armverletzungen, zu einer Schlinge geknotet, als Stützverband getragen wird: eine schwarze B. vor dem Auge haben, über den Augen tragen; den Arm in einer B. tragen.



2.kurz für ↑ Armbinde (1) : die Ordner trugen eine weiße B.


3.(ugs.) kurz für ↑ Damenbinde .


4. (veraltet) Krawatte: (1):

*[sich <Dativ>] einen hinter die B. gießen, kippen (ugs.; ein alkoholisches Getränk zu sich nehmen).
Binde  

Bịn|de, die; -, -n
Binde  


1. a) Bandage, Verband, Wickel; (bayr., österr.): Fasche.

b) Schlinge.

2. Armbinde.

3. Damenbinde, Monatsbinde.

[Binde]
[Binden]
Binde  

Bịn|de, die; -, -n [mhd. binde, ahd. binta, eigtl. = Bindendes, zu ↑ binden]:

1.
a)(zu einer Rolle aufgewickelter) längerer Streifen aus Stoff zum Verbinden einer verletzten Körperstelle, eines verletzten Körperteils: er legte die elastische B. an; eine B. abnehmen;

b)Tuch, das als Schutz vor die erkrankten Augen gebunden od. bei Armverletzungen, zu einer Schlinge geknotet, als Stützverband getragen wird: eine schwarze B. vor dem Auge haben, über den Augen tragen; den Arm in einer B. tragen.



2.kurz für ↑ Armbinde (1): die Ordner trugen eine weiße B.


3.(ugs.) kurz für ↑ Damenbinde.


4. (veraltet) Krawatte: (1)

*[sich <Dativ>] einen hinter die B. gießen, kippen (ugs.; ein alkoholisches Getränk zu sich nehmen).
Binde  

Binde, Bindenverband, Fascia (fachsprachlich), Faszie (fachsprachlich), sehnenartige Muskelhaut (umgangssprachlich)
[Bindenverband, Fascia, Faszie, sehnenartige Muskelhaut]
Binde  

n.
<f. 19> Streifen aus Verbandstoff zum Verbinden (Mull~); Stoffstreifen als Schmuck (Stirn~), Schlips, Krawatte (Hals~) od. Abzeichen (Arm~); Tuch zum Zubinden, Festhalten, Stützen od. Wärmen (Leib~); einen hinter die ~ gießen <umg.; scherzh.> Alkohol trinken; den Arm in der ~ tragen; ein verletztes Glied mit einer ~ umwickeln; plötzlich fiel mir die ~ von den Augen <fig.; umg.> plötzlich erkannte ich die Zusammenhänge;
['Bin·de]
[Binden]