[ - Collapse All ]
Birne  

Bịr|ne, die; -, -n [mhd. bir[e], ahd. bira < vlat. pira < lat. pirum]:

1.meist eirunde, sich zum Stiel hin verjüngende grüngelbe od. bräunliche Frucht des Birnbaums mit saftigem Fruchtfleisch u. Kerngehäuse.


2.Birnbaum (1) : die -n blühen schon.


3.Birnbaum (2) : ein Schrank aus afrikanischer B.


4.Glühbirne: eine mattierte B.; die B. ist durchgebrannt; die B. auswechseln; eine B. einschrauben.


5.(salopp) Kopf (1) : er gab ihm eins auf die B.;

*eine weiche B. haben (salopp abwertend; etwas beschränkt sein; in Bezug auf jmdn., dessen Ansichten, Handlungsweisen o. Ä. für dumm gehalten werden).
Birne  

Bịr|ne, die; -, -n
Birne  


1. (ostd.): Kruschke; (bayr., österr.): Kletze; (landsch.): Hutzel[birne].

2. Glühbirne; (Fachspr.): [Glüh]lampe.

[Birne]
[Birnen]
Birne  

Bịr|ne, die; -, -n [mhd. bir[e], ahd. bira < vlat. pira < lat. pirum]:

1.meist eirunde, sich zum Stiel hin verjüngende grüngelbe od. bräunliche Frucht des Birnbaums mit saftigem Fruchtfleisch u. Kerngehäuse.


2.Birnbaum (1): die -n blühen schon.


3.Birnbaum (2): ein Schrank aus afrikanischer B.


4.Glühbirne: eine mattierte B.; die B. ist durchgebrannt; die B. auswechseln; eine B. einschrauben.


5.(salopp) Kopf (1): er gab ihm eins auf die B.;

*eine weiche B. haben (salopp abwertend; etwas beschränkt sein; in Bezug auf jmdn., dessen Ansichten, Handlungsweisen o. Ä. für dumm gehalten werden).
Birne  

n.
<f. 19> Frucht des Birnbaums; elektr. Glühkörper (Glüh~); birnenförmiges Glasgefäß; <Mus.> Teil der Klarinette zwischen Mundstück u. Röhre <umg.; scherzh.> Kopf; eine 100-Watt-Birne; die ~ ist durchgebrannt; eine neue ~ einsetzen, einschrauben; eine gelbe, reife, saftige, süße ~; eine weiche ~ haben <umg.; scherzh.> nicht ganz richtig im Kopf sein; jmd. eins (= einen Schlag) auf od. vor die ~ geben <umg.> ihn auf den Kopf schlagen;
['Bir·ne]
[Birnen]