[ - Collapse All ]
bis  

bịs <lat.; »zweimal«>:
a)wiederholen, noch einmal (Anweisung in der Notenschrift);

b)in einer musikalischen Aufführung als Zuruf die Aufforderung zur Wiederholung
bis  

1bịs <Präp. mit Akk.> [mhd. biʒ (bitze), wahrsch. aus ahd. bī ze = (da)bei zu]:

1.<zeitlich> gibt die Beendigung eines Zeitabschnitts an: b. heute, Freitag, Oktober; b. nächstes Jahr; (schweiz.:) b. anhin ist nichts geschehen; b. wann brauchst du das Buch?; b. dahin, b. dann ist alles erledigt; sie ist b. 17 Uhr [bestimmt] hier (wird bis 17 Uhr sicherlich eingetroffen sein); Ferien b. [einschließlich]/(bayr.:) b. mit 22. August; von 8 b. 11 Uhr; <auch adv. in Verbindung mit einer anderen, den Kasus bestimmenden Präp.:> b. auf Weiteres, b. zum Jahresende; wir müssen uns b. zum/(schweiz.:) b. am 31. Oktober entscheiden; b. in den Tag [hinein] schlafen; du kannst b. zum nächsten Wochenende, b. nächstes Wochenende bleiben; b. nachher, b. später (ugs.; Abschiedsformeln).


2. <räumlich> gibt das Erreichen eines Endpunktes an: b. hierher und nicht weiter; von unten b. oben; b. München fliegen; von Anfang b. Ende; <auch adv. in Verbindung mit einer anderen, den Kasus bestimmenden Präp.:> b. an den Rhein; b. auf die Haut nass werden; b. in das Tal [hinein]; b. nach Spanien; b. zur Haltestelle gehen;

*b. hin zu (gibt den Endpunkt eines Bereichs an, nennt eine Person od. Sache, für die einschließlich etw. Gesagtes gilt): b. hin zum Oberbürgermeister waren alle gekommen.


3.<in Verbindung mit »auf«> a)einschließlich: der Saal war b. auf den letzten Platz (vollständig) besetzt;

b)mit Ausnahme (von): b. auf zwei waren alle jünger als 20 Jahre; alle waren gekommen b. auf einen (nur einer nicht).



4. <in Verbindung mit »zu« vor Zahlen> gibt die obere Grenze an: Gemeinden b. zu 10 000 Einwohnern; Jugendliche b. zu 18 Jahren haben keinen Zutritt.


2bịs <Adv., in der Verbindung mit »zu«; weglassbar u. ohne Einfluss auf die Beugung>: gibt die obere Grenze eines Spielraumes an: der Vorstand kann [b. zu] 8 Mitglieder umfassen; <auch ohne »zu«:> Kinder b. 10 Jahre/b. 10 Jahre alte Kinder zahlen die Hälfte.

3bịs <Konj.> [zu: 1bis ]:

1.nebenordnend zwischen [Zahl]adjektiven, womit eine ungefähre Angabe gemacht wird: mit 200 b. 250 Leuten; kleine b. mittelgroße Früchte.


2.unterordnend: a)gibt die zeitliche Grenze an, an der ein Vorgang endet: er wartet noch, b. die Postbotin gekommen ist; (veraltet, noch formelhaft mit »dass«:) b. dass der Tod euch scheidet; (mit konditionaler Nebenbedeutung:) ich kann nichts entscheiden, b. ich [nicht] nähere Informationen habe;

b)<bei verneintem Hauptsatz mit Vorzeitigkeit im Gliedsatz> bevor nicht: du darfst nicht spielen, b. deine Schularbeiten gemacht sind.



4bịs <Adv.> [lat. bis = zweimal] (Musik):
a) wiederholen (Notenanweisung);

b)Wiederholung! (auffordernder Zuruf des Publikums nach einer Musikaufführung).
bis  

bịs
- bis [nach] Berlin; bis hierher; bis wann?
- bis jetzt; bis auf weiteres od. Weiteres ↑ K 31; mit Ziffern 4- bis 5-mal
- bis und mit (schweiz. bis einschließlich): bis und mit achtem AugustIn folgenden Beispielen steht nach der präpositionalen Fügung »bis zu« der Dativ:
- Gemeinden bis zu 10 000 Einwohnern; mit einer Laufzeit bis zu 36 MonatenDagegen hat »bis zu« im folgenden Satz keinen Einfluss auf die Beugung, weil es adverbial gebraucht wird:
- wir können bis zu vier gebundene Exemplare abgeben
bis  

1bịs <Präp. mit Akk.> [mhd. biʒ (bitze), wahrsch. aus ahd. bī ze = (da)bei zu]:

1.<zeitlich> gibt die Beendigung eines Zeitabschnitts an: b. heute, Freitag, Oktober; b. nächstes Jahr; (schweiz.:) b. anhin ist nichts geschehen; b. wann brauchst du das Buch?; b. dahin, b. dann ist alles erledigt; sie ist b. 17 Uhr [bestimmt] hier (wird bis 17 Uhr sicherlich eingetroffen sein); Ferien b. [einschließlich]/(bayr.:) b. mit 22. August; von 8 b. 11 Uhr; <auch adv. in Verbindung mit einer anderen, den Kasus bestimmenden Präp.:> b. auf Weiteres, b. zum Jahresende; wir müssen uns b. zum/(schweiz.:) b. am 31. Oktober entscheiden; b. in den Tag [hinein] schlafen; du kannst b. zum nächsten Wochenende, b. nächstes Wochenende bleiben; b. nachher, b. später (ugs.; Abschiedsformeln).


2. <räumlich> gibt das Erreichen eines Endpunktes an: b. hierher und nicht weiter; von unten b. oben; b. München fliegen; von Anfang b. Ende; <auch adv. in Verbindung mit einer anderen, den Kasus bestimmenden Präp.:> b. an den Rhein; b. auf die Haut nass werden; b. in das Tal [hinein]; b. nach Spanien; b. zur Haltestelle gehen;

*b. hin zu (gibt den Endpunkt eines Bereichs an, nennt eine Person od. Sache, für die einschließlich etw. Gesagtes gilt): b. hin zum Oberbürgermeister waren alle gekommen.


3.<in Verbindung mit »auf«>
a)einschließlich: der Saal war b. auf den letzten Platz (vollständig) besetzt;

b)mit Ausnahme (von): b. auf zwei waren alle jünger als 20 Jahre; alle waren gekommen b. auf einen (nur einer nicht).



4. <in Verbindung mit »zu« vor Zahlen> gibt die obere Grenze an: Gemeinden b. zu 10 000 Einwohnern; Jugendliche b. zu 18 Jahren haben keinen Zutritt.


2bịs <Adv., in der Verbindung mit »zu«; weglassbar u. ohne Einfluss auf die Beugung>: gibt die obere Grenze eines Spielraumes an: der Vorstand kann [b. zu] 8 Mitglieder umfassen; <auch ohne »zu«:> Kinder b. 10 Jahre/b. 10 Jahre alte Kinder zahlen die Hälfte.

3bịs <Konj.> [zu: 1bis]:

1.nebenordnend zwischen [Zahl]adjektiven, womit eine ungefähre Angabe gemacht wird: mit 200 b. 250 Leuten; kleine b. mittelgroße Früchte.


2.unterordnend:
a)gibt die zeitliche Grenze an, an der ein Vorgang endet: er wartet noch, b. die Postbotin gekommen ist; (veraltet, noch formelhaft mit »dass«:) b. dass der Tod euch scheidet; (mit konditionaler Nebenbedeutung:) ich kann nichts entscheiden, b. ich [nicht] nähere Informationen habe;

b)<bei verneintem Hauptsatz mit Vorzeitigkeit im Gliedsatz> bevor nicht: du darfst nicht spielen, b. deine Schularbeiten gemacht sind.



4bịs <Adv.> [lat. bis = zweimal] (Musik):
a) wiederholen (Notenanweisung);

b)Wiederholung! (auffordernder Zuruf des Publikums nach einer Musikaufführung).
bis  

[mhd. (bitze), wahrsch. aus ahd. bi ze= (da)bei zu]: I. [Präp. mit Akk.] 1. (zeitlich) gibt die Beendigung eines Zeitabschnitts an: b. heute, Freitag, Oktober; b. nächstes Jahr; (schweiz.:) b. anhin ist nichts geschehen; b. wann brauchst du das Buch?; b. dahin, b. dann ist alles erledigt; sie ist b. 17 Uhr [bestimmt] hier (wird bis 17 Uhr sicherlich eingetroffen sein); von 8 b. 11 Uhr; Ferien b. [einschließlich]/(bayr.:) b. mit 22. August; [auch adv. in Verbindung mit einer anderen, den Kasus bestimmenden Präp.:] b. auf weiteres, b. zum Jahresende; b. in den Tag [hinein] schlafen; du kannst b. zum nächsten Wochenende, b. nächstes Wochenende bleiben; b. nachher, b. später (ugs.; Abschiedsformeln). 2. (räumlich) gibt das Erreichen eines Endpunktes an: b. hierher und nicht weiter; b. München fliegen; von unten b. oben; von Anfang b. Ende; [auch adv. in Verbindung mit einer anderen, den Kasus bestimmenden Präp.:] b. an den Rhein; b. auf die Haut nass werden; b. in das Tal [hinein]; b. nach Spanien; b. zur Haltestelle gehen; *b. hin zu (gibt den Endpunkt eines Bereichs an, nennt eine Person od. Sache, für die einschließlich etw. Gesagtes gilt): b. hin zum Oberbürgermeister waren alle gekommen. 3. [in Verbindung mit ?auf?] a) einschließlich: der Saal war b. auf den letzten Platz (vollständig) besetzt; b) mit Ausnahme (von): b. auf zwei waren alle jünger als 20 Jahre; alle waren gekommen b. auf einen (nur einer nicht). 4. [in Verbindung mit ?zu? vor Zahlen] gibt die obere Grenze an: Gemeinden b. zu 10000 Einwohnern; Jugendliche b. zu 18 Jahren haben keinen Zutritt. II. [Adv., in der Verbindung mit ?zu?; weglassbar u. ohne Einfluss auf die Beugung] gibt die obere Grenze eines Spielraumes an: der Vorstand kann [b. zu] 8 Mitglieder umfassen; [auch ohne ?zu?:] Kinder b. 10 Jahre/b. 10 Jahre alte Kinder zahlen die Hälfte. III. [Konj.] 1. nebenordnend zwischen [Zahl]adjektiven, womit eine ungefähre Angabe gemacht wird: mit 200 b. 250 Leuten; kleine b. mittelgroße Früchte. 2. unterordnend a) gibt die zeitliche Grenze an, an der ein Vorgang endet; er wartet noch, b. der Postbote gekommen ist; (veraltet, noch formelhaft mit ?dass?:) b. dass der Tod euch scheidet; (mit konditionaler Nebenbedeutung:) ich kann nichts entscheiden, b. ich [nicht] nähere Informationen habe; b) [bei verneintem Hauptsatz mit Vorzeitigkeit im Gliedsatz] bevor nicht: du darfst nicht spielen, b. deine Schularbeiten gemacht sind.
bis  

bis (dass), bis (in, zu), erst wenn
[erst wenn]
bis  

prep.

I <Präp.>
1 hin, nach (zum Endpunkt einer örtl. od. zeitl. Strecke) <a. fig.> <örtl.> von Berlin ~ München; ~ an die Knie im Wasser stehen; der Ball ist ~ aufs Dach geflogen aufs Dach hinauf; die Wohnung ist jetzt ~ auf die Küche renoviert außer, mit Ausnahme der Küche; sie haben alle ~ auf den letzten Mann gerettet alle ohne Ausnahme; alle ~ auf einen alle mit einer Ausnahme; alle ~ auf zwei zwei blieben übrig; ~ dahin begleite ich dich noch; ~ hierher; ~ ins Kleinste, Letzte sehr genau, sehr gründlich; ~ nach Hannover; Treue ~ über das Grab, über den Tod hinaus; er brachte sie ~ vor die Tür; wir wollen es nicht ~ zum Äußersten kommen lassen; ~ zum Ende der Straße; ~ wohin können Sie mich mitnehmen?; <zeitl.> von Morgen ~ Abend; von morgens ~ abends; ich warte ~ drei Uhr; Sprechzeit von drei ~ sechs Uhr; ~ auf weiteres solange keine neuen Anweisungen erfolgen, auf unbestimmte Zeit; ~ auf Widerruf; ~ bald!, ~ gleich!, ~ später! (umg. Grußformeln) wir sehen uns bald, gleich, später wieder, auf baldiges, späteres Wiedersehen; ~ dahin vergeht noch viel Zeit; ~ gegen Mitternacht; ~ heute; ~ in den Abend hinein; ~ jetzt; ~ morgen; ~ nach Weihnachten; ~ übers Jahr; ~ vor einem Jahr; ~ wann kann ich das Buch behalten?; Eintritt für Kinder ~ zu sechs Jahren frei
2 ;<zur Bez. einer nicht genau bestimmten Menge od. Güte, eines Zwischenwertes> eine Arbeit mit „zwei ~ drei“ zensieren; vier ~ fünf Mark; zehn ~ zwölf Personen
II <Konj.; zur Einleitung eines Temporalsatzes> ich warte, ~ er kommt; du überlegst so lange, ~ es zu spät ist; ich warte so lange, ~ ich weiß, was geschehen ist; ~ dass der Tod uns scheidet [<mhd. biz <bi + ze; bei, zu]
[bis]