[ - Collapse All ]
blasiert  

bla|siert <fr.>: überheblich, eingebildet, hochnäsig, hochmütig
blasiert  

bla|siert <Adj.> [zu frz. blasé, urspr. = (von Flüssigkeiten) übersättigt, 2. Part. von: blaser = abstumpfen, abnutzen, H. u.] (abwertend): überheblich, dünkelhaft u. herablassend: ein -es Benehmen; b. lächeln.
blasiert  

bla|siert <franz.> (dünkelhaft-herablassend; hochnäsig)
blasiert  

herablassend, hochmütig, überheblich; (bildungsspr.): hybrid; (abwertend): arrogant, eingebildet, selbstgefällig, snobistisch, von sich eingenommen; (geh. abwertend): dünkelhaft, hoffärtig; (ugs. abwertend): hochnäsig; (landsch.): pomadig.
[blasiert]
[blasierter, blasierte, blasiertes, blasierten, blasiertem]
blasiert  

bla|siert <Adj.> [zu frz. blasé, urspr. = (von Flüssigkeiten) übersättigt, 2. Part. von: blaser = abstumpfen, abnutzen, H. u.] (abwertend): überheblich, dünkelhaft u. herablassend: ein -es Benehmen; b. lächeln.
blasiert  

Adj. [zu frz. blas¨¦, urspr.= (von Flüssigkeiten) übersättigt, 2.Part. von: blaser = abstumpfen, abnutzen, H.u.] (abwertend): überheblich, dünkelhaft u. herablassend: ein -es Benehmen; b. lächeln.
blasiert  

blasiert, selbstgefällig, selbstzufrieden
[selbstgefällig, selbstzufrieden]
blasiert  

adj.
<Adj.; -er, am -esten> eingebildet, hochnäsig, eitel u. dabei innerl. hohl [<frz. blasé „übersättigt“]
[bla'siert]
[blasierter, blasierte, blasiertes, blasierten, blasiertem]