[ - Collapse All ]
Blatt  

Blạtt, das; -[e]s, Blätter u. (als Mengenangabe:) - [mhd., ahd. blat, zu ↑ blühen , eigtl. = Aufgeblühtes]:

1.flächiger, meist durch Chlorophyll grün gefärbter Teil höherer Pflanzen, der bei jeder Pflanzenart verschieden gebildet ist u. der Assimilation, Atmung u. Wasserverdunstung dient: grüne, gefiederte Blätter; die Blätter fallen; die Pflanze treibt neue Blätter;

*kein B. vor den Mund nehmen (offen seine Meinung sagen; nach einer alten Theatersitte, der zufolge sich die Schauspieler Blätter als Masken vors Gesicht hielten, um für ihre Äußerungen später nicht zur Rechenschaft gezogen zu werden).


2.a)gleichmäßig, meist rechteckig zugeschnittenes Stück Papier: ein leeres, weißes, zusammengefaltetes B.; lose (nicht fest zusammengeheftete) Blätter; ein B. Papier; ein B. falten; B. für B. /B. um B. (ein Blatt nach dem anderen);

*[noch] ein unbeschriebenes B. sein (ugs.: [noch] unbekannt sein. [noch] unerfahren, ohne Kenntnisse sein);

b)Buch-, Heftseite: ein B. aus dem Buch, dem Heft herausreißen, vom Kalender abreißen; vom B. spielen, singen (einen Notentext spielen bzw. singen, ohne ihn vorher zu kennen); das ist ein neues B. (ein neuer Abschnitt) im Buch der Geschichte;

*auf einem anderen B. stehen (nicht in diesen Zusammenhang gehören, passen. sehr zweifelhaft, sehr die Frage sein: ob man ihnen glaubt, steht auf einem anderen B.);

c)Kunstblatt: grafische, farbige Blätter.



3.Zeitung: ein unabhängiges, überregionales B.; das B. meldet, dass alle gerettet wurden; ein B. halten (abonniert haben), lesen.


4.a)Spielkarte: ein B. spielen;

*das B. hat sich gewendet (ugs.; die Situation hat sich verändert; urspr. vom Kartenblatt beim Kartenspiel);

b)Gesamtheit der an eine[n] Spielende[n] ausgeteilten Karten: ein gutes B. (eine günstige Zusammenstellung der Karten) [auf der Hand] haben;

c)Kartenspiel (2) .



5. flächiger Teil eines Werkzeugs od. Geräts: das B. der Säge, Axt, des Ruders.


6.(Jägerspr.) a)Körperbezirk um die Schulter des Schalenwildes: ins B. treffen;

b)Instrument zum Anlocken von Rehen.



7.(Fleischerei) Schulterstück vom Rind.
Blatt  

Blạtt, das; -[e]s, Blätter (Abk. Bl. [Papier]); 5 Blatt Papier
Blatt  


1. Pflanzenblatt; (Pharm.): Folium.

2. a) Bogen, Stück Papier, Zettel; (veraltet): Scheda, Schedula.

b) Bogen, Buchseite, [Heft]seite.

3. Zeitschrift, Zeitung; (bildungsspr.): Organ; (salopp abwertend): Käseblatt, Wurstblatt; (abwertend, sonst veraltet): Gazette; (veraltet): Journal.

4. Karte, Spielkarte.

5. Schulter[stück]; (schweiz.): Laffe.

[Blatt]
[Blattes, Blatte, Blätter, Blättern]
Blatt  

Blạtt, das; -[e]s, Blätter u. (als Mengenangabe:) - [mhd., ahd. blat, zu ↑ blühen, eigtl. = Aufgeblühtes]:

1.flächiger, meist durch Chlorophyll grün gefärbter Teil höherer Pflanzen, der bei jeder Pflanzenart verschieden gebildet ist u. der Assimilation, Atmung u. Wasserverdunstung dient: grüne, gefiederte Blätter; die Blätter fallen; die Pflanze treibt neue Blätter;

*kein B. vor den Mund nehmen (offen seine Meinung sagen; nach einer alten Theatersitte, der zufolge sich die Schauspieler Blätter als Masken vors Gesicht hielten, um für ihre Äußerungen später nicht zur Rechenschaft gezogen zu werden).


2.
a)gleichmäßig, meist rechteckig zugeschnittenes Stück Papier: ein leeres, weißes, zusammengefaltetes B.; lose (nicht fest zusammengeheftete) Blätter; ein B. Papier; ein B. falten; B. für B. /B. um B. (ein Blatt nach dem anderen);

*[noch] ein unbeschriebenes B. sein (ugs.: [noch] unbekannt sein. [noch] unerfahren, ohne Kenntnisse sein);

b)Buch-, Heftseite: ein B. aus dem Buch, dem Heft herausreißen, vom Kalender abreißen; vom B. spielen, singen (einen Notentext spielen bzw. singen, ohne ihn vorher zu kennen); das ist ein neues B. (ein neuer Abschnitt) im Buch der Geschichte;

*auf einem anderen B. stehen (nicht in diesen Zusammenhang gehören, passen. sehr zweifelhaft, sehr die Frage sein: ob man ihnen glaubt, steht auf einem anderen B.);

c)Kunstblatt: grafische, farbige Blätter.



3.Zeitung: ein unabhängiges, überregionales B.; das B. meldet, dass alle gerettet wurden; ein B. halten (abonniert haben), lesen.


4.
a)Spielkarte: ein B. spielen;

*das B. hat sich gewendet (ugs.; die Situation hat sich verändert; urspr. vom Kartenblatt beim Kartenspiel);

b)Gesamtheit der an eine[n] Spielende[n] ausgeteilten Karten: ein gutes B. (eine günstige Zusammenstellung der Karten) [auf der Hand] haben;

c)Kartenspiel (2).



5. flächiger Teil eines Werkzeugs od. Geräts: das B. der Säge, Axt, des Ruders.


6.(Jägerspr.)
a)Körperbezirk um die Schulter des Schalenwildes: ins B. treffen;

b)Instrument zum Anlocken von Rehen.



7.(Fleischerei) Schulterstück vom Rind.
Blatt  

Blatt, Papier, Papierblatt
[Papier, Papierblatt]
Blatt  

n.
1 <n. 12u> flaches, durch Blattgrün gefärbtes Organ höherer Pflanzen, das in typischer Form aus Blattspreite, Blattstiel u. Blattscheide besteht (Baum~, Blüten~); gleichmäßig beschnittenes Stück Papier, Zettel; Zeichnung, Abzug einer Radierung, eines Holzschnitts, Kupfer- od. Stahlstichs; Zeitung, Zeitschrift (Tage~, Wochen~); <Kart.> Karte, auch Gesamtheit der ausgeteilten Karten eines Spielers; breiter, flacher Teil eines Werkzeugs, Klinge (Ruder~, Säge~); <Met.> sehr dünn ausgeschlagene Metallschicht; bewegl. Teil des Webstuhls, durch den die Kettfäden geführt sind und mit dem der Schuss an das bereits fertige Gewebe angedrückt wird; Flügel einer Luftschraube od. Tragschraube; breites, flaches Ende eines Riemens für Ruderboote; Teil des Schuhs über dem Spann; <beim Schalenwild> vorderer Rumpfteil mit Schulterblatt; <beim Rind> Schulterstück
2 ;die Blätter fallen, knospen, sprießen; die Bäume treiben Blätter; das ~ hat sich gewendet <fig.> die Umstände haben sich geändert;
3 fliegendes ~ Flugblatt; fliegende Blätter lose Blätter, Zettel; Fliegende Blätter Titel einer humoristischen illustrierten Wochenzeitschrift; ein frisches, gelbes, grünes, trockenes, verwelktes ~; grafisches ~ Holzschnitt, Radierung, Kupfer- od. Stahlstich; ein gutes ~ haben eine günstige Zusammenstellung von Spielkarten; ein neues ~ beginnen (beim Schreiben); ein neues ~ der Weltgeschichte <fig.> ein neuer Zeitabschnitt; ein unbeschriebenes ~ <fig.> ein Mensch noch ohne Erfahrung od. Erfolge;
4 ;Schuss aufs ~; alles auf ein ~ setzen ein Risiko eingehen; das steht auf einem anderen ~ <fig.> das ist eine andere Sache, das gehört nicht hierher; er hat im ~ gestanden in der Zeitung; vom ~ singen, spielen ohne vorheriges Üben nach Noten singen, spielen; kein ~ vor den Mund nehmen <fig.> rückhaltlos, unbekümmert seine Meinung sagen;
5 ~ <Pl.>Papierbogen als Mengenbezeichnung; 50 ~ Papier [<ahd. blat, engl. blade <germ. *blada- <idg. *bhləto-; eigtl. „Ausgeblühtes“; blühen]
[Blatt]
[Blattes, Blatte, Blätter, Blättern]

n.
Papierbogen als Mengenbezeichnung
[Blatt <Pl.>]
[Blattes, Blatte, Blätter, Blättern]