[ - Collapse All ]
bleich  

bleich <Adj.> [mhd. bleich, ahd. bleih, eigtl. = glänzend, verw. mit 1↑ Blei ]:
a)sehr blass [aussehend]; ohne die normale natürliche Farbe: ein bleiches Gesicht; sie war b. wie der Tod;

b)(geh.) von sehr heller, weißlich gelber Färbung; fast farblos wirkend; fahl: das -e Licht des Mondes; das -e (helle (5 a) ) Entsetzen, Grauen packte sie.
bleich  

bleich
bleich  

blass, blutleer, fahl, grau, kalkig, [kreide]weiß; (ugs.): käseweiß, käsig; (emotional): kalkweiß; (emotional verstärkend): kreidebleich.
[bleich]
[bleicher, bleiche, bleiches, bleichen, bleichem, bleicherer, bleichere, bleicheres, bleicheren, bleicherem, bleichster, bleichste, bleichstes, bleichsten, bleichstem]
bleich  

bleich <Adj.> [mhd. bleich, ahd. bleih, eigtl. = glänzend, verw. mit 1↑ Blei]:
a)sehr blass [aussehend]; ohne die normale natürliche Farbe: ein bleiches Gesicht; sie war b. wie der Tod;

b)(geh.) von sehr heller, weißlich gelber Färbung; fast farblos wirkend; fahl: das -e Licht des Mondes; das -e (helle (5 a)) Entsetzen, Grauen packte sie.
bleich  

Adj. [mhd. bleich, ahd. bleih, eigtl.= glänzend, verw. mit 1Blei]: a) sehr blass [aussehend]; ohne die normale natürliche Farbe: ein -es Gesicht; sie war b. wie der Tod; b) (geh.) von sehr heller, weißlich gelber Färbung; fast farblos wirkend; fahl: das -e Licht des Mondes; Ü das -e (helle 5 a) Entsetzen packte sie.
bleich  

adj.
<Adj.> fahl, blass, farblos; das ~e Entsetzen, die ~e Furcht überkam ihn <fig.> ein ~es Gesicht; das ~e Licht des Mondes; die Farben sind ~ geworden; er wurde ~ vor Schreck, vor Zorn; er war ~ wie der Tod [<ahd. bleih, engl. bleak; zu idg. *bhlig „heller Glanz“; verwandt mit Blitz, Blick, blank, Blinken]
[bleich]
[bleicher, bleiche, bleiches, bleichen, bleichem, bleicherer, bleichere, bleicheres, bleicheren, bleicherem, bleichster, bleichste, bleichstes, bleichsten, bleichstem]