[ - Collapse All ]
blubbern  

blụb|bern <sw. V.; hat> [wohl lautm.] (ugs.):
a) (von einem flüssigen Stoff) dumpf platzende Blasen werfen;

b)[ärgerlich u.] undeutlich reden: er blubbert etwas in seinen Bart.
blubbern  

blụb|bern (nordd. für glucksen; rasch u. undeutlich sprechen); ich blubbere
blubbern  

blụb|bern <sw. V.; hat> [wohl lautm.] (ugs.):
a) (von einem flüssigen Stoff) dumpf platzende Blasen werfen;

b)[ärgerlich u.] undeutlich reden: er blubbert etwas in seinen Bart.
blubbern  

[sw.V.; hat] [wohl lautm.] (ugs.): a) (von einem flüssigen Stoff) dumpf platzende Blasen werfen; b) [ärgerlich u.] undeutlich reden: er blubbert etwas in seinen Bart.
blubbern  

blubbern, sprudeln, zischen
[sprudeln, zischen]
blubbern  

v.
<V.i.; hat> Bläschen bilden, sprudeln, glucksen; <umg.> undeutlich sprechen [vermutlich lautnachahmend, beeinflusst von Blase und blähen]
['blub·bern]
[blubbere, blubberst, blubbert, blubbern, blubberte, blubbertest, blubberten, blubbertet, geblubbert, blubbernd]