[ - Collapse All ]
Boheme  

Bo|heme [bo'e:m, bo'ε:m, auch: bo'he:m, bo'hε:m] die; - <mlat.-fr.>: Künstlerkreise außerhalb der bürgerlichen Gesellschaft; ungebundenes Künstlertum, unkonventionelles Künstlermilieu
Boheme  

Bo|heme [bo'e:m, bo'ε:m, auch: bo'he:m, bo'hε:m], die; - [frz. bohème < mlat. bohemus="Böhme;" Zigeuner; diese Bevölkerungsgruppe ist offenbar über Böhmen nach Westeuropa eingewandert; später übertr. auf das unkonventionelle, ungebundene Leben der Pariser Künstler]: ungebundenes, ungezwungenes Künstlerdasein; unkonventionelles Künstlermilieu: die B. ist seine Welt.
Boheme  

Bo|heme [bo'ε:m, auch bo'hε:m], die; - (unkonventionelles Künstlermilieu)
Boheme  

Bo|heme [bo'e:m, bo'ε:m, auch: bo'he:m, bo'hε:m], die; - [frz. bohème < mlat. bohemus="Böhme;" Zigeuner; diese Bevölkerungsgruppe ist offenbar über Böhmen nach Westeuropa eingewandert; später übertr. auf das unkonventionelle, ungebundene Leben der Pariser Künstler]: ungebundenes, ungezwungenes Künstlerdasein; unkonventionelles Künstlermilieu: die B. ist seine Welt.
Boheme  

[bo'e:m, ':, auch: bo'he:m, ':], die; - [frz. boh¨¨me [ mlat. bohemus = Böhme; Zigeuner; die Zigeuner sind offenbar über Böhmen nach Westeuropa eingewandert; später übertr. auf das unkonventionelle, ungebundene Leben der Pariser Künstler]: ungebundenes, ungezwungenes Künstlerdasein; unkonventionelles Künstlermilieu: die B. ist seine Welt.
Boheme  

n.
<[bo'ɛ:m] f. 19; unz.> unbürgerl. Welt od. ungebundenes Leben der Studenten u. Künstler [<frz. bohème „Künstlerwelt, Künstlerleben“; zu Bohème „Böhme, Zigeuner“]
[Bo·heme]