[ - Collapse All ]
Bohne  

Boh|ne, die; -, -n [mhd. bōne, ahd. bōna, viell. verw. mit ↑ Beule u. eigtl. = die Geschwollene]:

1.a)(zu den Schmetterlingsblütlern gehörende) [kletternde] in Gärten gezogene Pflanze, deren Samen zu mehreren in länglichen, fleischigen Hülsen sitzen: blühende -n; die Bohnen ranken an Stangen;

b)die als Gemüse verwendete Frucht der Bohne (1 a) : grüne -n; -n pflücken, abziehen;

c)nierenförmiger Samen der Bohne (1 a) : weiße -n;

*blaue B. (scherzh. veraltend; Gewehr-, Pistolenkugel; nach der Farbe des Bleis); nicht die B. (ugs.; überhaupt nicht; im Hinblick auf die Wertlosigkeit der einzelnen [als Spielgeld verwendeten] Bohne 1 c ): das interessiert mich nicht die B.; -n in den Ohren haben (ugs.; nicht hinhören, wenn jmd. etw. sagt).



2.kurz für ↑ Kaffeebohne : -n rösten.
Bohne  

Boh|ne, die; -, -n
Bohne  

(österr.): Fisole.
[Bohne]
[Bohnen]

nicht die Bohne
kein bisschen, keinen Deut, nicht einen Deut, nicht im Geringsten, nicht im Mindesten, überhaupt nicht; (ugs.): keine Spur, keinen Pfifferling, kein Stück, nicht die Spur, nicht einen Pfifferling, rein gar nicht; (ugs. scherzh.): in keinster Weise; (derb emotional verstärkend): einen Scheißdreck; (nachdrücklich): ganz und gar nicht; (bes. Jugendspr.): null.
[• Bohne]
[Bohnen]
Bohne  

Boh|ne, die; -, -n [mhd. bōne, ahd. bōna, viell. verw. mit ↑ Beule u. eigtl. = die Geschwollene]:

1.
a)(zu den Schmetterlingsblütlern gehörende) [kletternde] in Gärten gezogene Pflanze, deren Samen zu mehreren in länglichen, fleischigen Hülsen sitzen: blühende -n; die Bohnen ranken an Stangen;

b)die als Gemüse verwendete Frucht der Bohne (1 a): grüne -n; -n pflücken, abziehen;

c)nierenförmiger Samen der Bohne (1 a): weiße -n;

*blaue B. (scherzh. veraltend; Gewehr-, Pistolenkugel; nach der Farbe des Bleis); nicht die B. (ugs.; überhaupt nicht; im Hinblick auf die Wertlosigkeit der einzelnen [als Spielgeld verwendeten] Bohne 1 c): das interessiert mich nicht die B.; -n in den Ohren haben (ugs.; nicht hinhören, wenn jmd. etw. sagt).



2.kurz für ↑ Kaffeebohne: -n rösten.
Bohne  

n.
<f. 19> Angehörige einer Gattung der Schmetterlingsblütler, Gemüsepflanze: Phaseolus; Sy Fasel2, Fasole, Fisole; Kaffee- od. Kakaofrucht (Kaffee~, Kakao~); Vertiefung an der Reibfläche des Schneidezahns beim Pferd (aufschlussreich für die Altersbestimmung) Sy Kunde; grüne, weiße ~n; blaue ~n <Mil.; scherzh.> Gewehrkugeln; davon verstehe ich keine ~ <umg.> überhaupt nichts; nicht die ~! kein Gedanke daran!, absolut nicht! ; [<ahd. bona, engl. bean <germ. *bauna <idg. *bhabha „Saubohne“; zur Wurzel *bha-]
['Boh·ne]
[Bohnen]