[ - Collapse All ]
bongen  

bọn|gen <lat.-fr.>: (ugs.) [an der Registrierkasse] einen ↑ Bon tippen, bonieren; ist gebongt: ist abgemacht
bongen  

bọn|gen <sw. V.; hat> [zu ↑ Bon ] (ugs.): an der Registrierkasse den zu zahlenden Betrag für etw. auf einen Bon (2) tippen: ein Glas Bier b.;

*ist gebongt (es ist abgemacht, wird so erledigt, wie es besprochen worden ist).
bongen  

bọn|gen <franz.> (ugs. für einen Kassenbon tippen); ist gebongt (ugs. für ist abgemacht)
bongen  

bọn|gen <sw. V.; hat> [zu ↑ Bon] (ugs.): an der Registrierkasse den zu zahlenden Betrag für etw. auf einen Bon (2) tippen: ein Glas Bier b.;

*ist gebongt (es ist abgemacht, wird so erledigt, wie es besprochen worden ist).
bongen  

v.
<V.t.; hat> einen Bon an der Registrierkasse ausstellen über; eine gekaufte Ware, eine bestellte Speise ~; die Sache ist gebongt <fig.; umg.> die Sache ist erledigt, abgemacht; alles gebongt! <fig.; umg.> alles in Ordnung!, alles klar!, abgemacht! ;
['bon·gen]
[bonge, bongst, bongt, bongen, bongte, bongtest, bongten, bongtet, bongest, bonget, bong, gebongt, bongend]