[ - Collapse All ]
Bonus  

Bo|nus der; - u. -ses, - u. -se (auch: ...ni) <lat.-engl.>:

1.Sondervergütung [bei Aktiengesellschaften].


2.etwas, was jmdm. gutgeschrieben wird, was ihm als Vorteil, Vorsprung vor anderen angerechnet wird; Ggs. ↑ Malus
Bonus  

Bo|nus, der; - u. Bonusses, - u. Bonusse, auch: Boni [engl. bonus, zu lat. bonus = gut]:

1.a)(Kaufmannsspr.) Vergütung, Rabatt;

b)von der Kfz-Haftpflichtversicherung gewährter Schadenfreiheitsrabatt;

c)etwas, was jmdm. als Vorteil, Vorsprung vor anderen angerechnet, was ihm bzw. ihr gutgeschrieben wird.



2.(Schulw., Sport) zum Ausgleich für eine schlechtere Ausgangsposition gewährter Punktvorteil.
Bonus  

Bo|nus, der; Gen. - u. Bonusses, Plur. - u. Bonusse, auch Boni <lat.> (Vergütung; Rabatt)
Bonus  


1. a) Ermäßigung, Gutschrift, Preisnachlass, Rabatt, Vergütung; (ugs.): Prozente; (Kaufmannsspr.): Bonifikation, Nachlass; (Kaufmannsspr. veraltet): Eskompte.

b) (Versicherungsw.): Schadenfreiheitsrabatt.

c) Plus[punkt], Vorteil, Vorsprung.

2. (bes. Schulw., Sport): Punktvorteil.

[Bonus]
[Bonusses, Bonusse, Bonussen]
Bonus  

Bo|nus, der; - u. Bonusses, - u. Bonusse, auch: Boni [engl. bonus, zu lat. bonus = gut]:

1.
a)(Kaufmannsspr.) Vergütung, Rabatt;

b)von der Kfz-Haftpflichtversicherung gewährter Schadenfreiheitsrabatt;

c)etwas, was jmdm. als Vorteil, Vorsprung vor anderen angerechnet, was ihm bzw. ihr gutgeschrieben wird.



2.(Schulw., Sport) zum Ausgleich für eine schlechtere Ausgangsposition gewährter Punktvorteil.
Bonus  

Bonus, Extra, Nachschlag, Zugabe
[Extra, Nachschlag, Zugabe]
Bonus  

n.
<m.; - od. -nus·ses, - od. -nus·se> zusätzlicher Gewinnanteil; Sondervergütung, z.B. an Groß- od. Dauerabnehmer als zusätzl. Rabatt; staatl. Beihilfe zu förderungswürdigen Geschäften (Export~); <Schule; Sp.> verbessernder Punktausgleich bei ungünstiger Ausgangsposition; Ggs Malus [lat., „gut“]
['Bo·nus]
[Bonusses, Bonusse, Bonussen]