If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
brühen  

brü|hen <sw. V.; hat> [mhd. brüen, brüejen = brühen, sengen, brennen, urspr. = (auf)wallen, sieden]:
a)etw. mit kochendem Wasser übergießen, kochendem Wasser aussetzen: Gemüse, Tomaten, Mandeln b.; das Schwein b.;

b)aufbrühen: Kaffee, Tee b.;

c)<b. + sich> (selten) verbrühen: ich habe mir die Hand gebrüht.
brühen  

brü|hen
brühen  

brü|hen <sw. V.; hat> [mhd. brüen, brüejen = brühen, sengen, brennen, urspr. = (auf)wallen, sieden]:
a)etw. mit kochendem Wasser übergießen, kochendem Wasser aussetzen: Gemüse, Tomaten, Mandeln b.; das Schwein b.;

b)aufbrühen: Kaffee, Tee b.;

c)<b. + sich> (selten) verbrühen: ich habe mir die Hand gebrüht.
brühen  

[sw.V.; hat] [mhd. brüen, brüejen= brühen, sengen, brennen, urspr. = (auf)wallen, sieden]: a) etw. mit kochendem Wasser übergießen, kochendem Wasser aussetzen: Gemüse, Tomaten, Mandeln b.; das Schwein b.; b) aufbrühen: Kaffee, Tee b.; c) [b.+ sich] (selten) verbrühen: ich habe mir die Hand gebrüht.
brühen  

v.
<V.t.; hat> kochen; mit heißer Flüssigkeit übergießen (Wäsche) [<mhd. brü(ej)en; zu *bh(e)re „heiß aufwallen“; verwandt mit braten, brauen, brennen]
['brü·hen]
[brühe, brühst, brüht, brühen, brühte, brühtest, brühten, brühtet, brühest, brühet, brüh, gebrüht, brühend]