[ - Collapse All ]
brüskieren  

brüs|kie|ren: sich jmdm. gegenüber unhöflich, schroff verhalten, sodass dieser sich [öffentlich] bloßgestellt, verletzt, herausgefordert fühlt
brüskieren  

brüs|kie|ren <sw. V.; hat> [frz. brusquer]: in unhöflicher, kränkender Weise schroff behandeln, vor den Kopf stoßen: jmdn. mit einer Frage, durch ein Verhalten b.; sich brüskiert fühlen.
brüskieren  

brüs|kie|ren (barsch, schroff behandeln)
brüskieren  

beleidigen, bis ins Mark treffen, bloßstellen, einen Stich versetzen, kompromittieren, kränken, im Innersten treffen, schlechtmachen, schmähen, schroff behandeln, verletzen, verunglimpfen, vor den Kopf stoßen; (ugs.): auf den Schlips treten, auf die Zehen treten, ins Herz treffen, wehtun.
[brüskieren]
[brüskiere, brüskierst, brüskiert, brüskierte, brüskiertest, brüskierten, brüskiertet, brüskierest, brüskieret, brüskier, brüskierend, brueskieren, brueskiere, brueskierst, brueskiert, brueskierte, brueskiertest, brueskierten, brueskiertet, brueskierest, brueskieret, brueskier, brueskierend]
brüskieren  

brüs|kie|ren <sw. V.; hat> [frz. brusquer]: in unhöflicher, kränkender Weise schroff behandeln, vor den Kopf stoßen: jmdn. mit einer Frage, durch ein Verhalten b.; sich brüskiert fühlen.
brüskieren  

[sw.V.; hat] [frz. brusquer]: in unhöflicher, kränkender Weise schroff behandeln, vor den Kopf stoßen: jmdn. mit einer Frage, durch ein Verhalten b.; sich brüskiert fühlen.
brüskieren  

brüskieren, verletzen, vor den Kopf stoßen (umgangssprachlich)
[verletzen, vor den Kopf stoßen]
brüskieren  

v.
<V.t.; hat> brüsk, kränkend behandeln [<frz. brusquer „barsch anfahren, schroff behandeln“]
[brüs'kie·ren]
[brüskiere, brüskierst, brüskiert, brüskieren, brüskierte, brüskiertest, brüskierten, brüskiertet, brüskierest, brüskieret, brüskier, brüskiert, brüskierend]