[ - Collapse All ]
Brachse  

Brạch|se, die; -, -n, Brạch|sen, der; -s, - [mhd. brahsem, ahd. brahs(i)a, brahsema, eigtl. = der Leuchtende, zu mhd. brehen = plötzlich aufleuchten, nach den glänzenden Schuppen]: in Seen u. langsam fließenden Gewässern lebender Karpfenfisch.
[Brachsen]
Brachse  

Brạch|se, die; -, -n, Brạch|sen, schweiz. Brạchs|men, der; -s, - (ein Karpfenfisch); vgl. Brasse und Brassen
[Brachsen]
Brachse  

Brạch|se, die; -, -n, Brạch|sen, der; -s, - [mhd. brahsem, ahd. brahs(i)a, brahsema, eigtl. = der Leuchtende, zu mhd. brehen = plötzlich aufleuchten, nach den glänzenden Schuppen]: in Seen u. langsam fließenden Gewässern lebender Karpfenfisch.
[Brachsen]
Brachse  

n.
<['braksə] f. 19> Brach·sen <['braksən] m. 4> = Blei1 [<ahd. brahs(i)a; zu germ. *brehwan „glänzen“ <idg. *bherek-]
[Brach·se]
[Brachsen, Brachsens]