[ - Collapse All ]
Brause  

Brau|se, die; -, -n [1: gek. aus Brauselimonade; 2: niederd. bruse; zu ↑ brausen ]:

1.(ugs. veraltend) Limonade: eine B. trinken.


2.(veraltend) Vorrichtung zum Brausen; (2); Dusche: die B. aufdrehen; sich mit der B. abspritzen.


3.siebartig durchlöcherter Aufsatz an Gießkannen (zum Verteilen des Wassers über eine größere Fläche): die B. [auf die Gießkanne] aufsetzen.
Brause  

Brau|se, die; -, -n
Brause  


1. Brauselimonade, Tonic, Zitronenlimonade; (ugs.): Limo; (fam.): Kindersekt; (bes. nordd. ugs.): Bölkwasser; (landsch.): Wasser mit Geschmack; (bayr.): Springerl; (ugs. veraltend): Brauselimonade; (südd., österr. ugs. veraltend): Kracherl; (Jugendspr. scherzh.): Kleinkinderbelustigungswasser.

2. Brausekopf, Dusche, Duschkopf; (veraltet): Sprudelkopf.

3. Aufsatz, Gießkannenbrause; (landsch.): Ausguss, Tülle.

[Brause]
[Brausen]
Brause  

Brau|se, die; -, -n [1: gek. aus Brauselimonade; 2: niederd. bruse; zu ↑ brausen]:

1.(ugs. veraltend) Limonade: eine B. trinken.


2.(veraltend) Vorrichtung zum Brausen; (2)Dusche: die B. aufdrehen; sich mit der B. abspritzen.


3.siebartig durchlöcherter Aufsatz an Gießkannen (zum Verteilen des Wassers über eine größere Fläche): die B. [auf die Gießkanne] aufsetzen.
Brause  

Brause (umgangssprachlich), Dusche
[Dusche]
Brause  

n.
<f. 19> siebartig durchlöchertes Kopfstück an Gießkannen; <umg.; veraltet> Dusche; <umg.> Limonade; eine kalte ~ trinken; ein Blumenbeet mit der ~ gießen; unter die ~ gehen sich duschen; [<nddt. bruse; brausen]
['Brau·se]
[Brausen]