[ - Collapse All ]
brav  

brav <Adj.> [frz. brave < ital. bravo="wacker;" unbändig, wild, über das Vlat. zu lat. barbarus="fremd;" ungesittet, ↑ Barbar ]:

1.(von Kindern) sich so verhaltend, wie es die Erwachsenen erwarten od. wünschen; gehorsam; artig: ein -es Kind; b. sitzen bleiben; sei b.!


2.a) (veraltend) von rechtschaffener, biederer Wesensart: ein -er Bürger; sie hat einen -en Mann;

b)bieder, hausbacken: das Kleid ist für einen Ball zu b.; eine Sonate b. (korrekt, aber ohne besonderes Format) herunterspielen.



3.(veraltet) tapfer, mutig: ein -er Soldat; sich b. schlagen.
brav  

brav <franz.> (tüchtig; artig, ordentlich)
brav  


1. artig, folgsam, fügsam, gefügig, gehorsam, gesittet, lammfromm, lieb, manierlich; (geh.): wohlerzogen; (ugs.): zahm; (veraltend): gefügsam.

2. a) aufrecht, ordentlich, redlich, reputabel, tüchtig; (schweiz.): währschaft; (geh.): honett, lauter; (schweiz., sonst ugs.): senkrecht; (veraltend): bieder, rechtlich, rechtschaffen, wacker; (veraltet): fromm; (schweiz. geh., sonst veraltet): wäg; (bildungsspr. veraltet): reputierlich.

b) betusam, bieder, einfallslos, fantasielos, harmlos, hausbacken, langweilig, ohne [jeden] Reiz, reizlos, unoriginell; (ugs.): zahm; (abwertend): betulich, fade; (ugs. abwertend): spießig.

[brav]
[braver, brave, braves, braven, bravem, braverer, bravere, braveres, braveren, braverem, bravster, bravste, bravstes, bravsten, bravstem]
brav  

brav <Adj.> [frz. brave < ital. bravo="wacker;" unbändig, wild, über das Vlat. zu lat. barbarus="fremd;" ungesittet, ↑ Barbar]:

1.(von Kindern) sich so verhaltend, wie es die Erwachsenen erwarten od. wünschen; gehorsam; artig: ein -es Kind; b. sitzen bleiben; sei b.!


2.
a) (veraltend) von rechtschaffener, biederer Wesensart: ein -er Bürger; sie hat einen -en Mann;

b)bieder, hausbacken: das Kleid ist für einen Ball zu b.; eine Sonate b. (korrekt, aber ohne besonderes Format) herunterspielen.



3.(veraltet) tapfer, mutig: ein -er Soldat; sich b. schlagen.
brav  

Adj. [frz. brave [ ital. bravo= wacker; unbändig, wild, über das Vlat. zu lat. barbarus= fremd; ungesittet, Barbar]: 1. (von Kindern) sich so verhaltend, wie es die Erwachsenen erwarten od. wünschen; gehorsam; artig: ein -es Kind; sei b.!; b. sitzen bleiben. 2. a) (veraltend) von rechtschaffener, biederer Wesensart: ein -er Bürger; sie hat einen -en Mann; b) bieder, hausbacken: das Kleid ist für einen Ball zu b.; eine Sonate b. (korrekt, aber ohne besonderes Format) herunterspielen. 3. (veraltet) tapfer, mutig: ein -er Soldat; sich b. schlagen.
brav  

adj.
<Adj.> gehorsam, artig; bieder; ordentlich; schulmäßig; tüchtig, tapfer, wacker; ~! (Lob an den Hund); der ~e Mann denkt an sich selbst zuletzt (Schiller); sich ~ halten sich wacker halten, tapfer sein; er hat das Stück ~ (herunter)gespielt zwar fehlerlos, aber ohne eine bes. Leistung zu zeigen; [<frz. brave „tüchtig“, span. bravo „unbändig“ (von Tieren) <mlat. barbarus „wild“ <lat. „ausländisch“; Barbar]
[brav]
[braver, brave, braves, braven, bravem, braverer, bravere, braveres, braveren, braverem, bravster, bravste, bravstes, bravsten, bravstem]

adj.
(Lob an den Hund)
[brav!]
[braver, brave, braves, braven, bravem, braverer, bravere, braveres, braveren, braverem, bravster, bravste, bravstes, bravsten, bravstem]