[ - Collapse All ]
breiten  

brei|ten <sw. V.; hat> [mhd., ahd. breiten] (geh.):
a) ausbreiten: ein Tuch über den Tisch b.;

b)nach den Seiten spreizen: der Adler breitete seine Schwingen;

c)<b. + sich> sich ausdehnen, ausbreiten: dichte Nebelschwaden breiten sich über das Tal; ein hämisches Grinsen breitete sich über sein Gesicht.
breiten  

Gegend, Landschaft, Landstrich, Region, Zone; (geh.): Gefilde; (landsch.): Ecke.
[Breiten]
[breite, breitest, breitet, breitete, breitetest, breiteten, breitetet, breit, gebreitet, breitend]
a) ausbreiten, auseinanderbreiten, bedecken, hinbreiten, hinlegen, legen, schlagen, spannen; (geh.): entbreiten; (geh. veraltend): spreiten.

b) auseinanderbreiten, ausrecken, ausstrecken, spreizen, strecken, wegstrecken.

[breiten]
[breite, breitest, breitet, breitete, breitetest, breiteten, breitetet, breit, gebreitet, breitend]

sich ausbreiten, sich ausdehnen, ausladen, sich erstrecken; (geh.): sich entbreiten, sich hinbreiten.
[breiten, sich]
[sich breiten, breite, breitest, breitet, breitete, breitetest, breiteten, breitetet, breit, gebreitet, breitend, breiten sich]
breiten  

brei|ten <sw. V.; hat> [mhd., ahd. breiten] (geh.):
a) ausbreiten: ein Tuch über den Tisch b.;

b)nach den Seiten spreizen: der Adler breitete seine Schwingen;

c)<b. + sich> sich ausdehnen, ausbreiten: dichte Nebelschwaden breiten sich über das Tal; ein hämisches Grinsen breitete sich über sein Gesicht.
breiten  

[sw.V.; hat] [mhd., ahd. breiten] (geh.): a) ausbreiten: ein Tuch über den Tisch b.; b) nach den Seiten spreizen: der Adler breitete seine Schwingen; c) [b.+ sich] sich ausdehnen, ausbreiten: dichte Nebelschwaden breiten sich über das Tal; ein hämisches Grinsen breitete sich über sein Gesicht.
breiten  

v.
<V.t.; hat> ausbreiten; verbreiten; eine Decke über den Tisch ~; die Hände schützend über etwas ~
['brei·ten]
[breite, breitest, breitet, breiten, breitete, breitetest, breiteten, breitetet, breit, gebreitet, breitend]