[ - Collapse All ]
Brief  

Brief, der; -[e]s, -e [mhd., ahd. brief < spätlat. breve="kurzes" Verzeichnis, subst. Neutr. von lat. brevis="kurz]:" schriftliche, in einem [verschlossenen] Umschlag übersandte Mitteilung: ein persönlicher B.; der B. ging verloren; unsere -e haben sich gekreuzt; einen B. öffnen, als/per Einschreiben schicken; sie beantwortete seine -e nicht; mit jmdm. -e wechseln;

*blauer B. (ugs.: Kündigungsschreiben. Mitteilung der Schule an die Eltern über die gefährdete Versetzung ihres Kindes); nach dem blauen Umschlag des Briefs, in dem im 19. Jh. Offizieren der Abschied mitgeteilt wurde); offener B. (in der Presse veröffentlichter Brief an eine prominente Persönlichkeit od. Institution, in dem ein die Allgemeinheit angehendes Problem aufgeworfen, eine Kritik ausgesprochen wird o. Ä.); jmdm. B. und Siegel [auf etw.] geben (jmdm. etw. fest zusichern; ein Brief in der urspr. Bedeutung der Rechtssprache »offizielle schriftliche Mitteilung, Urkunde« wurde erst durch das Siegel voll rechtsgültig): ich gebe Ihnen [darauf] B. und Siegel, dass es stimmt.
Brief  

Brief, der; -[e]s, -e (Abk. Bf., auf dt. Kurszetteln B; vgl. d.)
Brief  

Mitteilung, Nachricht, Post, Schreiben, Schriftstück, Zeilen, Zuschrift; (geh.): Botschaft; (ugs., oft abwertend): Schrieb; (salopp abwertend): Wisch; (abwertend od. scherzh., sonst veraltet): Epistel; (EDV, oft scherzh.): Snail-Mail; (Gaunerspr.): Kassiber.
[Brief]
[Briefes, Briefs, Briefe, Briefen]
Brief  

Brief, der; -[e]s, -e [mhd., ahd. brief < spätlat. breve="kurzes" Verzeichnis, subst. Neutr. von lat. brevis="kurz]:" schriftliche, in einem [verschlossenen] Umschlag übersandte Mitteilung: ein persönlicher B.; der B. ging verloren; unsere -e haben sich gekreuzt; einen B. öffnen, als/per Einschreiben schicken; sie beantwortete seine -e nicht; mit jmdm. -e wechseln;

*blauer B. (ugs.: Kündigungsschreiben. Mitteilung der Schule an die Eltern über die gefährdete Versetzung ihres Kindes); nach dem blauen Umschlag des Briefs, in dem im 19. Jh. Offizieren der Abschied mitgeteilt wurde); offener B. (in der Presse veröffentlichter Brief an eine prominente Persönlichkeit od. Institution, in dem ein die Allgemeinheit angehendes Problem aufgeworfen, eine Kritik ausgesprochen wird o. Ä.); jmdm. B. und Siegel [auf etw.] geben (jmdm. etw. fest zusichern; ein Brief in der urspr. Bedeutung der Rechtssprache »offizielle schriftliche Mitteilung, Urkunde« wurde erst durch das Siegel voll rechtsgültig): ich gebe Ihnen [darauf] B. und Siegel, dass es stimmt.
Brief  

Brief, Schreiben, Schrieb (umgangssprachlich), Zuschrift
[Schreiben, Schrieb, Zuschrift]
Brief  

n.
<m. 1> schriftl., bes. durch die Post zugestellte Mitteilung; Urkunde (Gesellen~); kleines Päckchen od. Heftchen mit einer Ware, bes. Nadeln; <Börse> Wertpapier, Wechsel; <Abk.: B> Kurswert von angebotenen Aktien; ein ~ Nähnadeln, Streichhölzer; jmdm. ~ und Siegel auf etwas geben <fig.> fest zusichern; einen ~ frankieren, freimachen; einen blauen ~ bekommen Kündigungsschreiben, Beschwerdeschreiben der Schule an die Eltern; ein einfacher, doppelter, eingeschriebener ~; offener ~ in der Presse veröffentlichte Mitteilung an einen Einzelnen od. an eine Behörde; [<ahd. briaf, brief <lat. brevis „kurz“, verwandt mit Breve, Breviar, Brevier, Brimborium]
[Brief]
[Briefes, Briefs, Briefe, Briefen]