[ - Collapse All ]
Brimborium  

Brim|bo|ri|um das; -s <lat.-fr.>: (ugs. abwertend) unverhältnismäßiger Aufwand; überflüssiges Drumherum; Aufheben
Brimborium  

Brim|bo|ri|um, das; -s [frz. brimborion = Lappalie, unter Einfluss von gleichbed. brimbe, bribe = Bruchstück; Gesprächsfetzen, eigtl. = Bissen, Happen < mfrz. breborion="Zaubergebete," Zauberformel, urspr.="Brevier" (↑ Brevier) ] (ugs. abwertend): unverhältnismäßiger Aufwand; überflüssiges Drumherum; Aufheben: [nicht so viel] B. [um etw.] machen.
Brimborium  

Brim|bo|ri|um, das; -s <lat.> (ugs. für Gerede; Umschweife)
Brimborium  

Aufheben, [unverhältnismäßiger] Aufwand; (bildungsspr.): Chichi; (ugs.): Rummel, Spektakel, [überflüssiges] Drumherum; (österr. ugs.): Bahöl; (abwertend): Gehabe; (ugs. abwertend): Getue, Mache, Tamtam, Theater; (salopp): Geschiss; (landsch.): Buhei, Gedöns.
[Brimborium]
[Brimboriums, Brimborien]
Brimborium  

Brim|bo|ri|um, das; -s [frz. brimborion = Lappalie, unter Einfluss von gleichbed. brimbe, bribe = Bruchstück; Gesprächsfetzen, eigtl. = Bissen, Happen < mfrz. breborion="Zaubergebete," Zauberformel, urspr.="Brevier" (↑ Brevier)] (ugs. abwertend): unverhältnismäßiger Aufwand; überflüssiges Drumherum; Aufheben: [nicht so viel] B. [um etw.] machen.
Brimborium  

Aufheben, Brimborium (umgangssprachlich), Gedöns (umgangssprachlich), Gewese, Lärm (um nichts) (umgangssprachlich), viel Aufhebens
[Aufheben, Gedöns, Gewese, Lärm, viel Aufhebens]
Brimborium  

n.
<n. 15; unz.; umg.> übertriebener Aufwand, unnützes Zeug, Umschweife, Geschwätz [<frz. brimborion „Kleinigkeit, Lappalie“ <lat. breviarium; Breviar; verwandt mit Brief]
[Brim'bo·ri·um]
[Brimboriums, Brimborien]