[ - Collapse All ]
Brust  

Brụst, die; -, Brüste [mhd., ahd. brust, eigtl. = die Schwellende, Sprießende]:

1.<o. Pl.> a)vordere Seite des Rumpfes bei Mensch u. Wirbeltieren: eine behaarte B.; die B. hebt sich; B. schwimmen (brustschwimmen); sie drückt das weinende Kind an die B. (schließt es in die Arme); ein Geheimnis in seiner B. verschließen (geh.; in seinem Innern bewahren, nicht aussprechen);

*B. an B. (einander direkt gegenüber): die Gegner standen B. an B.; sich <Dativ> an die B. schlagen (über etw. Reue empfinden, sich Vorwürfe machen; nach Nahum 2, 8); von hinten durch die B. [ins Auge] (salopp scherzh.: nicht direkt, umständlich. heimlich, durch die Hintertür); sich in die B. werfen (sich mit etw. brüsten; prahlen); mit geschwellter B. (stolz); einen zur B. nehmen (ugs.; [reichlich] Alkohol trinken); [sich <Dativ>] jmdn., etw. zur B. nehmen (ugs.; sich jmdn., etwas gründlich vornehmen);

b)die im Brustkorb gelegenen Atmungsorgane: die B. abhorchen; der Nebel legt sich ihm auf die B.; er hat es auf der B. (ugs.: 1. er hat eine Bronchitis. 2. er ist lungenkrank);

*schwach auf der B. sein (ugs.: anfällig sein für Erkrankungen der Atmungsorgane. wenig Geld haben. in einem bestimmten Bereich nur geringe Kenntnisse od. Fähigkeiten haben).



2.paariges, halbkugelförmiges Organ (an der Vorderseite des weiblichen Oberkörpers), das die Milchdrüsen enthält u. das in der Stillzeit Milch bildet: eine kleine, feste, volle B.; beide Brüste; die rechte, linke (einzelne) B.; dem Kind die B. geben (es stillen); sie legte den Säugling an die B.


3.<o. Pl.> Bruststück eines Schlachttiers.


4.<o. Art./o. Pl., nur in Verbindung mit Maßangaben> (Sport) Brustschwimmen: nächster Wettbewerb: 100 m B.; Sieger über 200 m B.
Brust  

Brụst, die; -, Brüste
Brust  


1. a) (ugs.): Brustkasten; (Anat.): Thorax; (Med.): Brustkorb.

b) Gemüt, Herz, Innenwelt, Inneres, Psyche, Seele.

2. Brüste, Busen, Büste; (salopp): Balkon, Möpse, Vorbau; (derb): Euter, Titten; (Med.): Mamma.

[Brust]
[Brustes, Brusts, Bruste, Brüste, Brüsten]
Brust  

Brụst, die; -, Brüste [mhd., ahd. brust, eigtl. = die Schwellende, Sprießende]:

1.<o. Pl.>
a)vordere Seite des Rumpfes bei Mensch u. Wirbeltieren: eine behaarte B.; die B. hebt sich; B. schwimmen (brustschwimmen); sie drückt das weinende Kind an die B. (schließt es in die Arme); ein Geheimnis in seiner B. verschließen (geh.; in seinem Innern bewahren, nicht aussprechen);

*B. an B. (einander direkt gegenüber): die Gegner standen B. an B.; sich <Dativ> an die B. schlagen (über etw. Reue empfinden, sich Vorwürfe machen; nach Nahum 2, 8); von hinten durch die B. [ins Auge] (salopp scherzh.: nicht direkt, umständlich. heimlich, durch die Hintertür); sich in die B. werfen (sich mit etw. brüsten; prahlen); mit geschwellter B. (stolz); einen zur B. nehmen (ugs.; [reichlich] Alkohol trinken); [sich <Dativ>] jmdn., etw. zur B. nehmen (ugs.; sich jmdn., etwas gründlich vornehmen);

b)die im Brustkorb gelegenen Atmungsorgane: die B. abhorchen; der Nebel legt sich ihm auf die B.; er hat es auf der B. (ugs.: 1. er hat eine Bronchitis. 2. er ist lungenkrank);

*schwach auf der B. sein (ugs.: anfällig sein für Erkrankungen der Atmungsorgane. wenig Geld haben. in einem bestimmten Bereich nur geringe Kenntnisse od. Fähigkeiten haben).



2.paariges, halbkugelförmiges Organ (an der Vorderseite des weiblichen Oberkörpers), das die Milchdrüsen enthält u. das in der Stillzeit Milch bildet: eine kleine, feste, volle B.; beide Brüste; die rechte, linke (einzelne) B.; dem Kind die B. geben (es stillen); sie legte den Säugling an die B.


3.<o. Pl.> Bruststück eines Schlachttiers.


4.<o. Art./o. Pl., nur in Verbindung mit Maßangaben> (Sport) Brustschwimmen: nächster Wettbewerb: 100 m B.; Sieger über 200 m B.
Brust  

Brust, Mamma (fachsprachlich), Titte (vulgär)
[Mamma, Titte]
Brust  

n.
<f. 7u> vordere Hälfte des Rumpfes der Menschen u. Wirbeltiere; Sy Brustkasten, Brustkorb, Sternum; <sinnbildl. für> Lungenkraft u. Sitz des Gefühls; <meist Pl.> Busen; Brustdrüse; <sinnbildl. für> mütterl. Nahrung; dem Säugling die ~ geben, reichen; die ~ nehmen (Säugling); die ~ schwillt ihm vor Freude, Glück, Stolz <fig.> er ist sehr glücklich, stolz; eine breite, schmale ~ Brustkorb; sich an jmds. ~ ausweinen; jmdn. an die ~ drücken ihn umarmen; an jmds. ~ sinken in dessen Arme; an den Brüsten der Weisheit saugen <poet.> studieren, eifrig lernen; er hat es auf der ~ <umg.> leidet an Bronchitis, ist lungenkrank; ich bin heute schwach auf der ~ <fig.; umg.> zahlungsunfähig, habe wenig Geld bei mir; aus voller ~ singen kräftig, laut, mit voller Lungenkraft; sich in die ~ werfen <fig.> sich ein Ansehen geben, prahlen; den Säugling von der ~ entwöhnen abstillen; [<ahd. brust, engl. breast, got. brusts; zu idg. *bhreus- „schwellen“; verwandt mit Brausche, Bries]
[Brust]
[Brustes, Brusts, Bruste, Brüste, Brüsten]