[ - Collapse All ]
Buch,  

das; -[e]s, Bücher [mhd. buoch, ahd. buoh (Pl.), urspr. wohl = (Runen)zeichen, Buchstabe, dann: Schriftstück]: 1. a) größeres, gebundenes Druckwerk; 2Band: ein dickes B.; ein B. in Leder; ein B. von 1000 Seiten; Bücher binden; *Goldenes B. (Gästebuch einer Stadt); das B. der Bücher (die Bibel); wie ein B. reden (ugs.; sehr viel, unaufhörlich reden); sein, wie jmd., etw. im -e steht (genauso sein, wie sich jmd. jmdn. Bestimmtes od. eine bestimmte Sache vorstellt; urspr. mit Bezug auf die Bibel): ein Außenseiter, wie er im -e steht; jmdm./für jmdn. ein B. mit sieben Siegeln sein (für jmdn. unverständlich, nicht durchschaubar sein; nach Off. 5, 15); b) in Buchform veröffentlichter literarischer, wissenschaftlicher o.ä. Text: ein spannendes B.; das B. (dieses Autors) ist vergriffen; ein B. herausgeben; über den Büchern sitzen (eifrig lernen); Ü das B. der jüngeren Geschichte muss neu geschrieben werden; *schlaues B. (ugs.; Buch, das viel Information enthält, z.B. ein Lehrbuch od. ein Nachschlagewerk); c) (veraltend) Teil eines gegliederten [literarischen] Werkes: die fünf Bücher Mose; d) kurz für Drehbuch: das B. für einen Film schreiben. 2. aus gebundenen, gehefteten o.ä. Seiten bestehender, mit einem festen Deckel od. kartoniertem Einband versehener Gegenstand unterschiedlicher Größe u. Verwendung. 3. [meist Pl.] kurz für Geschäfts-, Kassenbuch: die Bücher sind in Ordnung; die Bücher führen (die Buchführung machen); *über etw. B. führen (sich über etw. Notizen, Aufzeichnungen machen); zu Buch[e] schlagen (1. sich im Etat niederschlagen. 2. sich bei etw. bemerkbar machen, ins Gewicht fallen). 4. (Sport) Wettliste bei Pferderennen: B. machen (die Wetten zusammenstellen). 5. a) (Druckw.) altes deutsches Zählmaß für Druck- u. Schreibpapier; b) (Kaufmannsspr.) Zählmaß für Blattgold u. -silber.