[ - Collapse All ]
Buchstabe  

Buch|sta|be, der; -ns, selten: -n, -n [mhd. buochstap, -stabe, ahd. buohstap, urspr. wohl = Stab mit Runenzeichen, aus ↑ Buch u. ↑ Stab ; später verstanden als »Stab aus Buchenholz«]: Zeichen einer Schrift, das einen Laut od. eine Lautverbindung wiedergibt: große, griechische -n; der B. A;

*nach dem -n des Gesetzes handeln (peinlich genau sein in der Befolgung des Gesetzes); sich auf seine vier -n setzen (ugs. scherzh.; sich hinsetzen; das Wort Popo hat vier Buchstaben).
Buchstabe  

Buch|sta|be, der; Gen. -ns, selten -n, Plur. -n
Buchstabe  

(bes. Druckw.): Letter, Schriftzeichen, Type.
[Buchstabe]
[Buchstaben, Buchstabens]
Buchstabe  

Buch|sta|be, der; -ns, selten: -n, -n [mhd. buochstap, -stabe, ahd. buohstap, urspr. wohl = Stab mit Runenzeichen, aus ↑ Buch u. ↑ Stab; später verstanden als »Stab aus Buchenholz«]: Zeichen einer Schrift, das einen Laut od. eine Lautverbindung wiedergibt: große, griechische -n; der B. A;

*nach dem -n des Gesetzes handeln (peinlich genau sein in der Befolgung des Gesetzes); sich auf seine vier -n setzen (ugs. scherzh.; sich hinsetzen; das Wort Popo hat vier Buchstaben).
Buchstabe  

n.
<m. 26> Schriftzeichen für einen Sprechlaut; A, der erste ~ des Alphabets; deutsche, griechische, kyrillische, lateinische ~n; ein gedruckter, geschriebener, großer, kleiner ~; sich zu sehr an den ~n halten <fig.> zu starr an den Wortlaut; sich auf seine vier ~n setzen <umg.; scherzh.> sich auf seinen Popo setzen, sich hinsetzen; <fig.> anfangen, fleißig zu lernen; eine Zahl in ~n schreiben nicht in Ziffern, sondern als Wort schreiben; nur nach dem ~n richten, verurteilen <fig.> starr nach den Paragraphen; etwas nur nach dem ~n des Gesetzes erfüllen nur formal; [<ahd. buohstap „Buchstabe“ als Bezeichnung für die im „Buch“ verwandten lat. Schriftzeichen im Gegensatz zu den „Stäbchen“ der Runen]
['Buch·sta·be]
[Buchstaben, Buchstabens]