[ - Collapse All ]
buddeln  

bụd|deln <sw. V.; hat> [Nebenf. von ↑ pudeln ]:

1.(ugs.) a)graben; Erdarbeiten machen: an der Baustelle wird schon lange gebuddelt; die Kinder buddeln (spielen) im Sand;

b)durch Buddeln (1 a) herstellen: ein Loch [in die Erde] b.;

c)durch Buddeln (1 a) aus etw. herausholen: etw. aus der Erde b.



2.(landsch.) durch Ausgraben ernten: Kartoffeln b.
buddeln  

bụd|deln (ugs. für [im Sand] graben); ich budd[e]le
buddeln  


1. ausgraben, graben, scharren, schaufeln, wühlen; (nordd., md.): schippen.

2. ausgraben, ernten; (landsch.): ausmachen.

[buddeln]
[buddle, buddele, buddelst, buddelt, buddelte, buddeltest, buddelten, buddeltet, gebuddelt, buddelnd]
buddeln  

bụd|deln <sw. V.; hat> [Nebenf. von ↑ pudeln]:

1.(ugs.)
a)graben; Erdarbeiten machen: an der Baustelle wird schon lange gebuddelt; die Kinder buddeln (spielen) im Sand;

b)durch Buddeln (1 a) herstellen: ein Loch [in die Erde] b.;

c)durch Buddeln (1 a) aus etw. herausholen: etw. aus der Erde b.



2.(landsch.) durch Ausgraben ernten: Kartoffeln b.
buddeln  

[sw.V.; hat] [Nebenf. von pudeln]: 1. (ugs.) a) graben; Erdarbeiten machen: an der Baustelle wird schon lange gebuddelt; die Kinder buddeln (spielen) im Sand; b) durch Buddeln (1 a) herstellen: ein Loch [in die Erde] b.; c) durch Buddeln (1 a) aus etw. herausholen: etw. aus der Erde b. 2. (landsch.) durch Ausgraben ernten: Kartoffeln b.
buddeln  

v.
<V.i.; hat> wühlen, graben, im Sand spielen; Kinder ~ stets gern im Sand [<nddt.; puddeln]
['bud·deln]
[buddle, buddele, buddelst, buddelt, buddeln, buddelte, buddeltest, buddelten, buddeltet, gebuddelt, buddelnd]