[ - Collapse All ]
Bummel  

Bụm|mel, der; -s, - [zu ↑ bummeln ; im 19. Jh. Studentenspr.] (ugs.):
a) Spaziergang [innerhalb der Stadt] ohne festes Ziel: einen B. durch die City machen;

b)ausgedehnter Besuch zahlreicher Lokale: einen B. durch die Lokale der Altstadt machen.
Bummel  

Bụm|mel, der; -s, - (ugs. für Spaziergang)

Bụm|mel vgl. Bommel
Bummel  

a) Gang, Spaziergang, Streifzug, Tour; (veraltend): Promenade.

b) (ugs.): Kneipentour.

[Bummel]
[Bummels, Bummeln]
Bummel  

Bụm|mel, der; -s, - [zu ↑ bummeln; im 19. Jh. Studentenspr.] (ugs.):
a) Spaziergang [innerhalb der Stadt] ohne festes Ziel: einen B. durch die City machen;

b)ausgedehnter Besuch zahlreicher Lokale: einen B. durch die Lokale der Altstadt machen.
Bummel  

Bummel, Gang, Spaziergang
[Gang, Spaziergang]
Bummel  

n.
<m. 5; umg.> gemütl. Spaziergang (Stadt~, Schaufenster~); einen ~ durch die Stadt machen [zu bummeln „schlendern“]
['Bum·mel1]
[Bummels, Bummeln]

n.
<f. 21; umg.> Quaste, Troddel [zu bummeln „hin u. her schwanken“]
['Bum·mel2]
[Bummels, Bummeln]