[ - Collapse All ]
bunkern  

bụn|kern:

1.Massengüter wie Kohle, Erz in Sammelbehälter einlagern.


2.(ugs.) etwas in großer Menge ansammeln, aufbewahren
bunkern  

bụn|kern <sw. V.; hat>:

1. Massengüter in Bunkern (1) einlagern: Erz, Kohle, Getreide b.


2.(Seemannsspr.) Brennstoff an Bord nehmen: die Seeschiffe bunkern in diesem Hafen.


3.(ugs.) in großer Menge ansammeln, aufbewahren, horten.


4.(Jargon) verstecken: sie hatte das Heroin in ihrem BH gebunkert.
bunkern  

bụn|kern (in den Bunker füllen; Brennstoff aufnehmen [von Schiffen]; ugs. für in großer Menge ansammeln, horten); ich bunkere
bunkern  

bụn|kern <sw. V.; hat>:

1. Massengüter in Bunkern (1) einlagern: Erz, Kohle, Getreide b.


2.(Seemannsspr.) Brennstoff an Bord nehmen: die Seeschiffe bunkern in diesem Hafen.


3.(ugs.) in großer Menge ansammeln, aufbewahren, horten.


4.(Jargon) verstecken: sie hatte das Heroin in ihrem BH gebunkert.
bunkern  

[sw.V.; hat]: 1. Massengüter in Bunkern (1) einlagern: Erz, Kohle, Getreide b. 2. (Seemannsspr.) Brennstoff an Bord nehmen: die Seeschiffe bunkern in diesem Hafen. 3. (ugs.) etw. in großer Menge ansammeln, aufbewahren, horten. 4. (Jargon) verstecken: sie hatte das Heroin in ihrem BH gebunkert.
bunkern  

v.
<V.i.; hat; Mar.> Kohle, Massengüter ~ in den Bunker laden, dort speichern; <Jugendspr.> horten, verstecken, sichern; Geld ~
['bun·kern]
[bunkere, bunkerst, bunkert, bunkern, bunkerte, bunkertest, bunkerten, bunkertet, gebunkert, bunkernd]