[ - Collapse All ]
bunt  

bụnt <Adj.> [mhd. bunt = schwarz-weiß gefleckt, viell. zu lat. punctus = gestochen (zuerst in den Klöstern für Stickereien gebraucht); vgl. Punkt ]:

1.(im Gegensatz zu den unbunten Farben [Weiß, Grau, Schwarz]) bestimmte, meist leuchtende Farbtöne besitzend: ein -er Blumenstrauß; ein schreiend -es Kleid; -e (gefleckte), b. gefleckte Kühe; der Stoff ist b. [gemustert]; b. bemalte Ostereier; ein b. gefärbtes Kleid; eine b. gestreifte Hose; ein b. kariertes Kopftuch; b. gefiederte Vögel; b. schillerndes Herbstlaub.


2.gemischt, vielgestaltig: ein -er Nachmittag; ein -es Publikum; ein b. gemischtes Programm.


3.ungeordnet, wirr: ein -es Treiben;

*es, das wird jmdm. zu b. (ugs.; etw. Bestimmtes wird jmdm. unerträglich, geht jmdm. zu weit); es zu b. treiben (ugs.; mit etw. über das Maß des Erträglichen hinausgehen).
bunt  


1. farbenfreudig, farbenfroh, farbenprächtig, farbig, grell, grellbunt, in Farbe, koloriert, mehrfarbig, poppig, scheckig, schrill, vielfarbig; (ugs.): knallig; (emotional): kunterbunt; (ugs. emotional verstärkend): knallbunt; (Malerei, Fot., bild. Kunst): polychrom.

2. abwechslungsreich, gemischt, reichhaltig, verschiedenartig, verschiedengestaltig, vielfältig, vielgestaltig, vielseitig; (geh.): mannigfaltig; (emotional): kunterbunt; (Fachspr.): polymorph.

3. chaotisch, ungeordnet, unkoordiniert, unordentlich, unüberschaubar, unübersichtlich, wild, wirr, wüst, zusammengewürfelt; (emotional): kunterbunt.

[bunt]
[bunter, bunte, buntes, bunten, buntem, bunterer, buntere, bunteres, bunteren, bunterem, buntster, buntste, buntstes, buntsten, buntstem]
bunt  

bụnt <Adj.> [mhd. bunt = schwarz-weiß gefleckt, viell. zu lat. punctus = gestochen (zuerst in den Klöstern für Stickereien gebraucht); vgl. Punkt]:

1.(im Gegensatz zu den unbunten Farben [Weiß, Grau, Schwarz]) bestimmte, meist leuchtende Farbtöne besitzend: ein -er Blumenstrauß; ein schreiend -es Kleid; -e (gefleckte), b. gefleckte Kühe; der Stoff ist b. [gemustert]; b. bemalte Ostereier; ein b. gefärbtes Kleid; eine b. gestreifte Hose; ein b. kariertes Kopftuch; b. gefiederte Vögel; b. schillerndes Herbstlaub.


2.gemischt, vielgestaltig: ein -er Nachmittag; ein -es Publikum; ein b. gemischtes Programm.


3.ungeordnet, wirr: ein -es Treiben;

*es, das wird jmdm. zu b. (ugs.; etw. Bestimmtes wird jmdm. unerträglich, geht jmdm. zu weit); es zu b. treiben (ugs.; mit etw. über das Maß des Erträglichen hinausgehen).
bunt  

Adj. [mhd. bunt= schwarz-weiß gefleckt, viell. zu lat. punctus= gestochen (zuerst in den Klöstern für Stickereien gebraucht); vgl. Punkt]: 1. (im Gegensatz zu den unbunten Farben [Weiß, Grau, Schwarz]) bestimmte, meist leuchtende Farbtöne besitzend: ein -er Blumenstrauß; ein schreiend -es Kleid; -e (gefleckte), b. gefleckte Kühe; der Stoff ist b. [gemustert]; ein b. bemaltes Ei; b. geäderte Blätter; b. gefiederte Vögel; b. schillerndes Herbstlaub. 2. gemischt, vielgestaltig: ein -er Nachmittag; ein -es Programm, Publikum. 3. ungeordnet, wirr: ein -es Treiben; *es, das wird jmdm. zu b. (ugs.; etw. Bestimmtes wird jmdm. unerträglich, geht jmdm. zu weit); es zu b. treiben (ugs.; mit etw. über das Maß des Erträglichen hinausgehen).
bunt  

bunt, farbenfroh, farbig, gefärbt, mehrfarbig
[farbenfroh, farbig, gefärbt, mehrfarbig]
bunt  

adj.
<Adj.; -er, am -esten>
1 farbig (nicht nur schwarz-weiß); mehrfarbig; gefleckt (Kuh); <fig.> mannigfaltig, vielgestaltig, abwechslungsreich
2 ein ~er Abend Veranstaltung mit verschiedenen unterhaltsamen Darbietungen; die Gärten boten ein ~es Bild; ~e Blumen, Fahnen, Kleider, Tücher; bekannt wie ein ~er Hund <fig.> überall bekannt; ~es Laub herbstl. gefärbtes Laub; ~e Platte Platte mit Aufschnitt; in ~er Reihe sitzen immer abwechselnd ein Herr neben einer Dame; ~er Teller Teller mit verschiedenem Gebäck u. Süßigkeiten;
3 ;im Schubkasten lag alles ~ durcheinander; treibt es nicht zu ~! werdet nicht übermütig!; zugehen: hier geht es aber ~ zu! <fig.> bes. lebhaft;
4 in schreiendes Bunt gekleidet sein grelle Farben tragen; jetzt wird mir der Lärm aber zu ~! [<mhd. bunt „schwarzweiߓ (von Pelzwerk) <mlat. punctus „punktiert“, eigtl. „das mit verschieden gefärbten Fäden auf Zeug Gestickte“ (Klosterwort)]
[bunt]
[bunter, bunte, buntes, bunten, buntem, bunterer, buntere, bunteres, bunteren, bunterem, buntster, buntste, buntstes, buntsten, buntstem]