[ - Collapse All ]
burschikos  

bur|schi|kos <Adj.> [zu ↑ Bursch u. der griech. Adverbendung -ikós]:
a)(bes. von weiblichen Personen) betont ungezwungen, ungeniert in den Äußerungen, im Verhalten: sie hat eine sehr -e Art; er benimmt sich sehr b.;

b)salopp, formlos (bes. von jmds. Redeweise): eine -e Bemerkung.
burschikos  

bur|schi|kos ([betont] ungezwungen; formlos)
burschikos  

a) flott, kess, lässig, locker, natürlich, unbefangen, unbekümmert, unbeschwert, ungehemmt, ungeniert, ungezwungen, zwanglos; (ugs.): hemdsärmelig.

b) formlos, lässig, leger, locker, salopp, zwanglos; (ugs.): hemdsärmelig.

[burschikos]
[burschikoser, burschikose, burschikoses, burschikosen, burschikosem, burschikoserer, burschikosere, burschikoseres, burschikoseren, burschikoserem, burschikosester, burschikoseste, burschikosestes, burschikosesten, burschikosestem]
burschikos  

bur|schi|kos <Adj.> [zu ↑ Bursch u. der griech. Adverbendung -ikós]:
a)(bes. von weiblichen Personen) betont ungezwungen, ungeniert in den Äußerungen, im Verhalten: sie hat eine sehr -e Art; er benimmt sich sehr b.;

b)salopp, formlos (bes. von jmds. Redeweise): eine -e Bemerkung.
burschikos  

Adj. [zu Bursch u. der griech. Adverbendung -ik¨®s]: a) (bes. von weiblichen Personen) betont ungezwungen, ungeniert in den Äußerungen, im Verhalten: sie hat eine sehr -e Art; er benimmt sich sehr b.; b) salopp, formlos (bes. von jmds. Redeweise): eine -e Bemerkung.
burschikos  

burschikos, jungenhaft, knabenhaft
[jungenhaft, knabenhaft]
burschikos  

adj.
<Adj.; -er, am -esten> jungenhaft ungezwungen, formlos [zu Bursche „Student“ mit grch.-lat. Endung]
[bur·schi'kos]
[burschikoser, burschikose, burschikoses, burschikosen, burschikosem, burschikoserer, burschikosere, burschikoseres, burschikoseren, burschikoserem, burschikosester, burschikoseste, burschikosestes, burschikosesten, burschikosestem]