[ - Collapse All ]
CB-Funk  

CB-Funk [ʦ̮e:'be:..., bei engl. Ausspr.: si:'bi:...], der; -s [gek. aus engl.-amerik. Citizens(') Band = für den privaten Funkverkehr freigegebener Wellenbereich, eigtl. = »Bürgerfrequenzband«] (Nachrichtent.): Sprechfunkverkehr [mit mobilen Anlagen] auf einem bestimmten 1Band, (2 n), für den keine Lizenz benötigt wird.
[CBFunk]
CB-Funk  

CB-Funk
[CBFunk]
CB-Funk  

CB-Funk [ʦ̮e:'be:..., bei engl. Ausspr.: si:'bi:...], der; -s [gek. aus engl.-amerik. Citizens(') Band = für den privaten Funkverkehr freigegebener Wellenbereich, eigtl. = »Bürgerfrequenzband«] (Nachrichtent.): Sprechfunkverkehr [mit mobilen Anlagen] auf einem bestimmten 1Band, (2 n)für den keine Lizenz benötigt wird.
[CBFunk]
CB-Funk  

[tse:'be:..., bei engl. Ausspr.: si:'bi:...], der; -s [gek. aus engl.-amerik. Citizens(') Band= für den privaten Funkverkehr freigegebener Wellenbereich, eigtl.= ?Bürgerfrequenzband?] (Nachrichtent.): Sprechfunkverkehr [mit mobilen Anlagen] auf einem bestimmten 1Band (I 2 n), für den keine Lizenz benötigt wird.
CB-Funk  

<m.; -s; unz.> gebührenfreier Amateurfunk [CB: Abk. für engl. Citizens's Band „Frequenzband des Bürgers“]
[CB-Funk]
[CB /Funk]