[ - Collapse All ]
Cembalo  

Cẹm|ba|lo das; -s, -s u. ...li <Kurzw. für: Clavicembalo>: Tasteninstrument des 14. bis 18. Jh.s (alte Form des Klaviers, bei dem die Saiten angerissen, nicht angeschlagen werden)
Cembalo  

Cem|ba|lo ['tt∫̮εmbalo], das; -s, -s u. ...li [ital. cembalo, Kurzf. von ↑ Clavicembalo ] (Musik): vom 14. bis zum 18. Jh. verwendetes Tasteninstrument, bei dem die Töne durch mechanisches Anzupfen von Messing-, Bronze- od. Stahlsaiten erzeugt werden.
Cembalo  

Cẹm|ba|lo [t̮...], das; -s, Plur. -s und ...li <ital.> (ein Tasteninstrument)
Cembalo  

Cem|ba|lo ['t̮εmbalo], das; -s, -s u. ...li [ital. cembalo, Kurzf. von ↑ Clavicembalo] (Musik): vom 14. bis zum 18. Jh. verwendetes Tasteninstrument, bei dem die Töne durch mechanisches Anzupfen von Messing-, Bronze- od. Stahlsaiten erzeugt werden.
Cembalo  

['], das; -s, -s u. ...li [ital. cembalo, Kurzf. von Clavicembalo] (Musik): vom 14. bis zum 18.Jh. verwendetes Tasteninstrument, bei dem die Töne durch mechanisches Anzupfen von Messing-, Bronze- od. Stahlsaiten erzeugt werden.
Cembalo  

n.
<['tʃɛm-] n. 15; Pl. a.: -ba·li; Mus.> altes Tasteninstrument, bei dem die Saiten nicht angeschlagen, sondern angerissen werden; Sy Clavicembalo, Kielflügel, Klavizimbel [ital. <lat. cymbala; Zimbel]
['Cem·ba·lo]
[Cembalos]