[ - Collapse All ]
Charme  

Charme [∫arm], auch: Scharm der; -s: liebenswürdig-gewinnende Wesensart
Charme  

Charme [∫arm], Scharm, der; -s [frz. charme < lat. carmen="Gesang," Lied, Zauberformel]: Anziehungskraft, die von jmds. gewinnendem Wesen ausgeht; Zauber: weiblicher, unwiderstehlicher C.; C. haben; seinen ganzen C. aufbieten; er erlag ihrem bezaubernden C.
[Scharm]
Charme  

Anmut, Anziehungskraft, Attraktivität, Ausstrahlung, das gewisse Etwas, Flair, Fluidum, Grazie, Reiz, Schönheit, Sex-Appeal, Zauber; (geh.): Liebreiz; (bildungsspr.): Air, Appeal.
[Charme]
[Charmes]
Charme  

Charme [∫arm], Scharm, der; -s [frz. charme < lat. carmen="Gesang," Lied, Zauberformel]: Anziehungskraft, die von jmds. gewinnendem Wesen ausgeht; Zauber: weiblicher, unwiderstehlicher C.; C. haben; seinen ganzen C. aufbieten; er erlag ihrem bezaubernden C.
[Scharm]
Charme  

[], (auch:) Scharm, der; -s [frz. charme [ lat. carmen= Gesang, Lied, Zauberformel]: Anziehungskraft, die von jmds. gewinnendem Wesen ausgeht; Zauber: weiblicher, unwiderstehlicher C.; C. haben; seinen ganzen C. aufbieten; er erlag ihrem bezaubernden C.
Charme  

n.
<[ʃarm] m. 6; unz.> Liebreiz, gewinnendes Wesen; oV Scharm; seinen ganzen ~ entfalten; das Mädchen hat ~ [frz., „Zauber“]
[Charme]
[Charmes]