[ - Collapse All ]
Chromosom  

Chro|mo|som das; -s, -en (meist Plural) <gr.>: (Biol.) in jedem Zellkern in artspezifischer Anzahl u. Gestalt vorhandenes, das Erbgut eines Lebewesens tragendes, fadenförmiges Gebilde, Kernschleife
Chromosom  

Chro|mo|som, das; -s, -en <meist Pl.> [zu griech. sõma = Körper u. lat. chroma = Farbe, eigtl. = Farbkörper; Chromosomen können durch best. Färbungen sichtbar gemacht werden] (Biol.): in jedem Zellkern in artverschiedener Anzahl u. Gestalt vorhandenes, das Erbgut eines Lebewesens tragendes, fadenförmiges Gebilde.
Chromosom  

Chro|mo|som, das; -s, -en meist Plur. (Biol. das Erbgut tragendes, fadenförmiges Gebilde im Zellkern)
Chromosom  

Chro|mo|som, das; -s, -en <meist Pl.> [zu griech. sõma = Körper u. lat. chroma = Farbe, eigtl. = Farbkörper; Chromosomen können durch best. Färbungen sichtbar gemacht werden] (Biol.): in jedem Zellkern in artverschiedener Anzahl u. Gestalt vorhandenes, das Erbgut eines Lebewesens tragendes, fadenförmiges Gebilde.
Chromosom  

n.
<[kro-] n. 27> hauptsächl. aus Chromatin bestehendes, bei der Kernteilung auftretendes Teilstück der Zellkernmasse, Träger der Erbanlagen [<grch. chroma „Farbe“ + soma „Körper“]
[Chro·mo'som]
[Chromosoms, Chromosomen]