[ - Collapse All ]
Cicerone  

Ci|ce|ro|ne [t̮it̮e'ro:nə] der; -[s], -s u. ...ni <lat.-it.; aufgrund eines scherzhaften Vergleichs mit dem röm. Redner Cicero>: [sehr viel redender] Fremdenführer
Cicerone  

Ci|ce|ro|ne [tt∫̮itt∫̮e'ro:nə], der; -[s], -s u. ...ni [ital. cicerone, aufgrund eines scherzh. Vergleichs mit der Beredsamkeit Ciceros]:
a)(scherzh.) [sehr viel redender] Fremdenführer;

b)Buch mit Informationen für den Touristen; Reise-, Stadtführer.
Cicerone  

Ci|ce|ro|ne [t̮it̮e...], der; -[s], Plur. -s und ...ni <ital.> (scherzh. für Fremdenführer)
Cicerone  

Ci|ce|ro|ne [t̮it̮e'ro:nə], der; -[s], -s u. ...ni [ital. cicerone, aufgrund eines scherzh. Vergleichs mit der Beredsamkeit Ciceros]:
a)(scherzh.) [sehr viel redender] Fremdenführer;

b)Buch mit Informationen für den Touristen; Reise-, Stadtführer.
Cicerone  

[':], der; -[s], -s u. ...ni [ital. cicerone, aufgrund eines scherzh. Vergleichs mit der Beredsamkeit Ciceros]: a) (scherzh.) [sehr viel redender] Fremdenführer; b) Buch mit Informationen für den Touristen; Reise-, Stadtführer.
Cicerone  

n.
<[tʃitʃe-] m.; - od. -s, -s od. -'ro·ni; scherzh.> Fremden-, Kunstführer [ital., „Fremdenführer“, wegen ihrer Redseligkeit; Cicero]
[Ci·ce'ro·ne]
[Cicerones, Ciceroni]