[ - Collapse All ]
Circuittraining  

Cir|cuit|trai|ning ['sə:kɪt...] das; -s <engl.>: zur Verbesserung der allgemeinen ↑ Kondition (2b) geschaffene Trainingsmethode, die in einer Aufeinanderfolge von Kraftübungen an verschiedenen, im Kreis aufgestellten Geräten besteht
Circuittraining  

Cir|cuit|trai|ning ['sə:kɪt...], das; -s [aus engl. circuit = Umlauf (< frz. circuit < lat. circuitus, zu: circumire="umhergehen," zu: circum="herum," um, eigtl. Akk. von: circus, ↑ Zirkus ) u. ↑ Training ] (Sport): Konditionstraining, das in der pausenlosen Aufeinanderfolge von Übungen an verschiedenen, im Kreis aufgestellten Geräten besteht; Kreistraining.
Circuittraining  

Cir|cuit|trai|ning ['sə:kɪt...], das; -s [aus engl. circuit = Umlauf (< frz. circuit < lat. circuitus, zu: circumire="umhergehen," zu: circum="herum," um, eigtl. Akk. von: circus, ↑ Zirkus) u. ↑ Training] (Sport): Konditionstraining, das in der pausenlosen Aufeinanderfolge von Übungen an verschiedenen, im Kreis aufgestellten Geräten besteht; Kreistraining.
Circuittraining  

n.
<['sə:rkittrɛiniŋ] n. 15; unz.; Sp.> Trainingssystem zur Verbesserung der allg. Kondition (Kreislaufleistung, Atmungsfähigkeit, Muskelkraft u. -ausdauer), das aus 24 Standardübungen an verschiedenen Geräten, die im Kreis aufgestellt sind, besteht; Sy Zirkeltraining [<engl. circuit „Umdrehung, Kreislauf“ + Training]
[Cir·cuit·trai·ning]
[Circuittrainings]