[ - Collapse All ]
Clique  

Cli|que ['klɪkə, auch: 'kli:kə] die; -, -n <fr.>:
a)(abwertend) Personengruppe, die vornehmlich ihre eigenen Gruppeninteressen verfolgt;

b)Freundes-, Bekanntenkreis
Clique  

Cli|que ['klɪkə, auch: 'kli:kə], die; -, -n [frz. clique, zu afrz. cliquer = klatschen, also eigtl. = beifällig klatschende Masse]:
a)(abwertend) Personenkreis, der vornehmlich seine eigenen Gruppeninteressen verfolgt: die herrschende, eine verbrecherische C.; eine C. bilden;

b)Freundes-, Bekanntenkreis [junger Leute]: eine verschworene C.
Clique  

Cli|que ['klɪkə, auch 'kli:...], die; -, -n (Freundeskreis [junger Leute]; Klüngel)
Clique  

a) Gang, Gruppe, Klub, Schar; (ugs.): Haufen, Korona, Verein; (ugs. scherzh.): Rasselbande; (abwertend): Bagage, Klüngel, Rotte; (abwertend od. scherzh.): Bande; (ugs. abwertend): Meute; (salopp abwertend): Blase; (emotional abwertend): Horde.

b) Bekannte, Bekanntenkreis, Freundeskreis, Freundinnen und Freunde, Kreis, Runde, Zirkel; (oft iron.): Clan.

[Clique]
[Cliquen]
Clique  

Cli|que ['klɪkə, auch: 'kli:kə], die; -, -n [frz. clique, zu afrz. cliquer = klatschen, also eigtl. = beifällig klatschende Masse]:
a)(abwertend) Personenkreis, der vornehmlich seine eigenen Gruppeninteressen verfolgt: die herrschende, eine verbrecherische C.; eine C. bilden;

b)Freundes-, Bekanntenkreis [junger Leute]: eine verschworene C.
Clique  

Bande, Clique, Freundeskreis
[Bande, Freundeskreis]
Clique  

n.
<['klikə] f. 19> durch gemeinsame Interessen verbundene Gruppe, Sippschaft, Klüngel; sich in der ~ stark fühlen[frz., „Sippschaft“]
[Cli·que]
[Cliquen]