[ - Collapse All ]
Comes  

Co|mes der; -, - u. Comites [...te:s] <lat.; »Begleiter«>:

1.a)altrömischer Beamter im kaiserlichen Dienst;

b)im Mittelalter Gefolgsmann od. Vertreter des Königs in Verwaltungs- u. Gerichtsangelegenheiten; Graf.



2.(Mus.) Wiederholung des Fugenthemas in der zweiten Stimme
Comes  

Co|mes ['ko:mεs], der; -, - u. Comites [...ite:s; lat. comes = Begleiter]:

1.a)(im antiken Rom) hoher Beamter im kaiserlichen Dienst;

b)(im MA.) Gefolgsmann od. Vertreter des Königs in Verwaltungs- u. Gerichtsangelegenheiten; Graf.



2. (Musik) Wiederholung des Fugenthemas in der zweiten Stimme.
Comes  

Co|mes ['ko:mεs], der; -, - u. Comites [...ite:s; lat. comes = Begleiter]:

1.
a)(im antiken Rom) hoher Beamter im kaiserlichen Dienst;

b)(im MA.) Gefolgsmann od. Vertreter des Königs in Verwaltungs- u. Gerichtsangelegenheiten; Graf.



2. (Musik) Wiederholung des Fugenthemas in der zweiten Stimme.
Comes  

[':], der; -, - u. Comites [...ite:s; lat. comes= Begleiter]: 1. a) (im antiken Rom) hoher Beamter im kaiserlichen Dienst; b) (im MA.) Gefolgsmann od. Vertreter des Königs in Verwaltungs- u. Gerichtsangelegenheiten; Graf. 2. (Musik) Wiederholung des Fugenthemas in der zweiten Stimme.
Comes  

n.
<m.; -, - od. 'Co·mi·tes; Mus.> Beantwortung (bzw. Wiederholung) des Fugenthemas; → a. Dux [lat., „Begleiter“]
['Co·mes]
[Comites]