[ - Collapse All ]
Conte  

1Conte [kõ:t] die; -, -s [kõ:t] <lat.-fr.>: Erzählform in der französischen Literatur, die ungefähr zwischen Roman u. Novelle steht

2Cọn|te der; -, -s u. ...ti <lat.-it.>: hoher italienischer Adelstitel (ungefähr dem Grafen entsprechend)
Conte  

1Conte [kõ:t], die; -, -s [frz. conte, zu: conter = erzählen < lat. computare="zusammenrechnen] (Literaturw.): (zwischen Roman u. Novelle einzuordnende) Form der Erzählung in der französischen Literatur.

2Cọn|te, der; -, Conti [ital. conte < lat. comes, ↑ Comes ]:
a)(etwa dem Titel »Graf« entsprechender) hoher italienischer Adelstitel;

b)Träger des Titels 2Conte (a).
Conte  

1Conte [kõ:t], die; -, -s [frz. conte, zu: conter = erzählen < lat. computare="zusammenrechnen] (Literaturw.): (zwischen Roman u. Novelle einzuordnende) Form der Erzählung in der französischen Literatur.

2Cọn|te, der; -, Conti [ital. conte < lat. comes, ↑ Comes]:
a)(etwa dem Titel »Graf« entsprechender) hoher italienischer Adelstitel;

b)Träger des Titels 2Conte (a).
Conte  

[ko:t], die; -, -s [frz. conte, zu: conter = erzählen [ lat. computare = zusammenrechnen] (Literaturw.): (zwischen Roman u. Novelle einzuordnende) Form der Erzählung in der französischen Literatur.
Conte  

n.
<m.; -, -ti od. -s> Graf [ital.]
['Con·te]
[Contes, Conti]