[ - Collapse All ]
cool  

cool [ku:l] <engl.; »kühl«>: (salopp)

1.leidenschaftslos, nüchtern-sachlich u. kühl im Handeln od. Einschätzen einer Situation.


2.sehr gut
cool  

cool [ku:l] <Adj.> [engl., eigtl. = kühl] (salopp):

1. [stets] die Ruhe bewahrend, keine Angst habend, nicht nervös [werdend], sich nicht aus der Fassung bringen lassend; kühl u. lässig, gelassen: als Trainer muss man ziemlich c. sein; lass dich nicht provozieren, bleib [ganz] c.!


2. keine Gefahren bergend, risikolos, sicher: ein -es Versteck; das ist die -ste Art, den Stoff über die Grenze zu bringen.


3.keinen, kaum Anlass zur Klage gebend, durchaus annehmbar, in Ordnung: 1 000 Euro ist doch ein -er Preis für die Anlage.


4.in hohem Maße gefallend, der Idealvorstellung entsprechend: auf der Fete waren unheimlich -e Leute; die Musik war echt c.
cool  

cool [ku:l] <engl.-amerik.> (ugs. für ruhig, überlegen, kaltschnäuzig; Jugendspr. für hervorragend)
cool  


1. abgeklärt, abweisend, ausgeglichen, beherrscht, besonnen, distanziert, gefasst, gelassen, gemessen, geruhsam, gesetzt, gleichmütig, kalt[blütig], kühl, lässig, ruhig, seelenruhig, sicher, überlegen, vernünftig; (geh.): souverän; (bildungsspr.): stoisch.

2. ausgezeichnet, brillant, einmalig, erstklassig, fabelhaft, genial, grandios, großartig, hervorragend, sehr gut, sehr schön, vortrefflich, vorzüglich; (ugs.): [echt] bombig, [echt/einsame] Spitze, [echt/ganz] prima, [echt] heiß, [echt] klasse, [echt] scharf, [echt] super, [ganz] famos, [ganz] fantastisch, [ganz] toll, glänzend, klassisch, pfundig, stark, tadellos; (österr. ugs.): klass; (ugs., bes. südd., österr., schweiz.): sauber; (salopp): eine Wucht; (salopp, bes. berlin.): dufte; (salopp, bes. Jugendspr.): affengeil, [echt] geil; (emotional): wunderbar; (ugs. emotional verstärkend): supertoll; (oft scherzh.): göttlich; (berlin. veraltend): knorke, schnafte; (Jugendspr.): astrein, brutal, fett, heiß, lässig, stark; (bes. Jugendspr.): [echt] krass.

[cool]
[cooler, coole, cooles, coolen, coolem, coolerer, coolere, cooleres, cooleren, coolerem, coolster, coolste, coolstes, coolsten, coolstem]
cool  

cool [ku:l] <Adj.> [engl., eigtl. = kühl] (salopp):

1. [stets] die Ruhe bewahrend, keine Angst habend, nicht nervös [werdend], sich nicht aus der Fassung bringen lassend; kühl u. lässig, gelassen: als Trainer muss man ziemlich c. sein; lass dich nicht provozieren, bleib [ganz] c.!


2. keine Gefahren bergend, risikolos, sicher: ein -es Versteck; das ist die -ste Art, den Stoff über die Grenze zu bringen.


3.keinen, kaum Anlass zur Klage gebend, durchaus annehmbar, in Ordnung: 1 000 Euro ist doch ein -er Preis für die Anlage.


4.in hohem Maße gefallend, der Idealvorstellung entsprechend: auf der Fete waren unheimlich -e Leute; die Musik war echt c.
cool  

adj.
<[ku:l] Adj.> kühl, leidenschaftslos, ruhig u. überlegen, gelassen, distanziert; <Jugendspr.> sehr gut, hervorragend; Sy funkig; ein ~er Typ <Jugendspr.> ~e Musik <Jugendspr.>; ganz ~ bleiben [engl., „kühl“]
[cool]
[cooler, coole, cooles, coolen, coolem, coolerer, coolere, cooleres, cooleren, coolerem, coolster, coolste, coolstes, coolsten, coolstem]